Linksfraktionschef Christoffers gegen Golze-Rücktritt

Linksfraktionschef Christoffers gegen Golze-Rücktritt

Brandenburgs Linksfraktionschef Ralf Christoffers hat sich gegen einen raschen Rücktritt der wegen des aktuellen Medikamentenskandals unter Druck stehenden Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) ausgesprochen. «In einer solchen Situation tritt man nicht zurück, man klärt auf», sagte Christoffers am Donnerstag vor Journalisten in Potsdam. Golze sei eine integre Politikerin, er traue ihr die Aufklärung zu. Er wolle nicht spekulieren, welche Schlussfolgerungen danach gezogen würden, bemerkte er auf Nachfrage.

Ralf Christoffers (Die Linke)

© dpa

Der Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Landtag Brandenburg, Ralf Christoffers. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

In dem Medikamentenskandal soll ein Unternehmen gestohlene Krebsmedikamente ausgeliefert haben, die Behörden schritten trotz Hinweisen zunächst nicht ein. «Das macht einen wütend und fassungslos», sagte Christoffers. Golze hatte Fehler der Aufsicht eingeräumt. Sie ist auch Parteichefin und mögliche Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Herbst 2019.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. August 2018 11:00 Uhr