An sonnigen Wintertagen Sonnenbrille tragen

An sonnigen Wintertagen Sonnenbrille tragen

Für viele Menschen steht fest: Eine Sonnenbrille trägt man im Sommer. Doch auch im Winter ist sie ein Muss.

Sonniges Winterwetter

© dpa

Gerade bei sonnigem Winterwetter sollte eine Sonnenbrille getragen werden.

Nässe, Nebel, Eis - all das reflektiert Sonnenlicht. Deshalb sollte man auch an sonnigen Wintertagen eine Sonnenbrille tragen. Sie verhindert, dass die Augen bleibenden Schaden nehmen, erklärt das Kuratorium Gutes Sehen.

Sonne kann Netzhaut schädigen

Sind die Augen dagegen ungeschützt, drohen ein Sonnenbrand oder Entzündungen der Hornhaut und Bindehaut. Auch Schäden an der Netzhaut können die Folge sein, wenn die Augen UV-Strahlung ungefiltert ausgesetzt sind.

Eine gute Sonnenbrille erkennen

Eine geeignete Sonnenbrille erkennt man am CE-Zeichen. Ideal ist dem Kuratorium zufolge ein UV-Schutz von 380 bis 400 Nanometern. Gegen die Blendung dagegen helfen möglichst dunkel getönte Gläser.
Sehtest
© dpa

Augen

Augenkrankheiten, Laserbehandlungen, Tipps für den Brillenkauf und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. März 2018 11:41 Uhr