Appell zum Impfen für Grippesaison

Appell zum Impfen für Grippesaison

Vor allem Ältere und chronisch Kranke sollten die Grippeschutzimpfung nutzen, appellierte Brandenburgs Gesundheitsstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt am Donnerstag (5. Oktober 2017).

Grippe-Impfung

© dpa

Es ist wieder Zeit für die Grippeschutzimpfung. (Bild: dpa)

Bei ihnen sei das Risiko höher, dass eine Infektion mit Influenzaviren schwer verlaufe. Komplikationen könnten dann lebensbedrohlich sein. Auch Personen, die mit vielen Menschen in Kontakt kommen wie medizinisches Personal, sei eine Impfung ratsam. Der Schutz halte nur eine Saison und müsse jährlich erneuert werden. Er ist erst zwei Wochen nach der Impfung vollständig aufgebaut. Meist gibt es im Januar und Februar eine Erkrankungswelle. Die Saison läuft von Anfang Oktober bis Mitte April des kommenden Jahres. 2016/17 wurden insgesamt 4700 Erkrankte gemeldet, 2015/16 waren es nur 3300 Fälle.
Symbolbild Influenza Schnupfen
© DPix Center - Fotolia.com

Erkältung & Grippe

Tipps zur Behandlung von Erkältung, Grippe, Schnupfen, Husten, Halsschmerzen plus Informationen zu Ansteckung und Impfungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 5. Oktober 2017 14:04 Uhr