Wird man von zu engen Hosen impotent?

Wird man von zu engen Hosen impotent?

Tragen Männer sehr enge Hosen, bekommen sie oft zu hören: «Davon wird man impotent.» Aber stimmt das eigentlich?

Geschäftsmann

© dpa

Enge Männerhosen haben keinen Einfluss auf die Potenz. Foto: Ole Spata

Kurz gesagt: Enge Hosen machen nicht impotent. Und das unabhängig davon, was mit «impotent» gemeint ist, sagt Götz Christian Melloh von der Klinik für Urologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Erektionsfähigkeit wird nicht durch zu enge Hosen beeinflußt

«Der Begriff ist nicht mehr gebräuchlich», betont Melloh. Bei Erektionsproblemen spricht man von erektiler Dysfunktion, bei Unfruchtbarkeit von Infertilität. «Die Erektionsfähigkeit wird von engen Hosen definitiv nicht beeinträchtigt», sagt Melloh.

Auch die Fruchtbarkeit leidet nicht unter einem zu engem Beinkleid

Zwar gibt es Hinweise aus Studien, dass durch eine erhöhte Temperatur der Hoden die Qualität der Spermien schlechter wird. «Das betrifft dann aber eher Berufsgruppen, die eine lange sitzende Tätigkeit ausüben», erklärt Melloh. Außerdem wurden in derartigen Studien keine weiteren Einflussfaktoren erhoben. Entscheidender für die Spermienqualität sei unter anderem, ob jemand raucht, viel Stress hat oder wie er sich ernährt.
Hände halten Stethoskop
© dpa

Gesundheit Nachrichten

Nachrichten und aktuelle Meldungen zu Gesundheit, Wissenschaft, Medizin und Forschung in Berlin, Brandenburg und Deutschland. mehr

Kuss
© dpa

Liebe & Partnerschaft

Ratgeber für Liebe, Partnerschaft und Beziehung für Frauen und Männer: Partnersuche, Flirten, Dating, Sex, Singledasein, Ehe und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. Februar 2016 08:42 Uhr