Nackenschmerzen können seelische Ursache haben

Nackenschmerzen können seelische Ursache haben

Nackenschmerzen sind ebenso wie Magenbeschwerden, Herzklopfen oder Bluthochdruck nicht immer körperlich bedingt.

Nackenschmerzen

© dpa

Nackenschmerzen können seelische Gründe haben.

Hohe Anforderungen im Job, Konflikte mit Vorgesetzten, aber auch Probleme in der Beziehung- dieser unbewusste Stress könne sich verselbstständigen und dem Körper zu schaffen machen. Das sagt Christa Roth-Sackenheim vom Berufsverband Deutscher Psychiater (BVDP) in Krefeld. Nackenschmerzen, Herzklopfen oder Bluthochdruck können die Folge sein.

Nackenschmerzen: Zunächst körperliche Ursachen abklären lassen

Betroffene sollten zunächst vom Hausarzt abklären lassen, ob es körperliche Ursachen für ihre Beschwerden gibt. Wenn das ausgeschlossen ist, ist es Roth-Sackenheim zufolge sinnvoll, sich zu fragen, was genau den Druck erzeugt. Auch könnte es helfen, sich bei diesen Überlegungen von einem Therapeuten begleiten zu lassen, um den Stress abzumildern. Damit lasse sich vermeiden, dass die Beschwerden zum Dauerzustand werden. Auch Entspannungsverfahren wie Progressive Muskelrelaxation oder Autogenes Training könnten sich positiv auswirken.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 20. August 2013 16:26 Uhr