Bettwanzen sind auch in Berliner Hotels ein Problem

Bettwanzen sind auch in Berliner Hotels ein Problem

Sie reisen in Koffern und Verpackungen durch die ganze Welt: Bettwanzen finden sich auch in Berliner Hotels- und das keineswegs selten.

Bettwanzen

© dpa

Bettwanzen-Alarm! Die kleinen Blutsauger breiten sich in Deutschland aus. (Bild: dpa)

Sie sind nur wenige Millimeter klein, dafür jedoch äußerst hartnäckig und lästig: Bettwanzen. Durch den zunehmenden Reiseverkehr und den Internethandel mit Kleidung und gebrauchten Möbeln sind die Insekten mobiler denn je. Berliner Kammerjäger schlagen schon seit langem Alarm.

Doch nur selten sprechen auch Hotelbetreiber so offen über das Problem wie der Vorstandsvorsitzende der A&O Hotels and Hostels AG, Oliver Winter. In den Berliner Häusern von A&O müsse der Kammerjäger etwa zehn Mal im Jahr anrücken, erklärt Winter. Er wünscht sich, dass das Tabuthema auch von Branchenkollegen endlich angesprochen werde.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. November 2010 13:57 Uhr

Mehr zum Thema

Schädlinge im Haushalt