Zecken nicht in die Toilette werfen

Zecken nicht in die Toilette werfen

Zecken sollten mit brachialen Methoden vernichtet werden. Sie einfach im Klo runterzuspülen, ist keine gute Idee: Die Parasiten überleben und vermehren sich munter weiter.

Zecke

© dpa

Zecken sollten mit brachialen Methoden vernichtet, nicht bloß entsorgt werden.

Wer bei seinem Vierbeiner oder sich selbst Zecken findet und sie entfernt, muss die Parasiten richtig entsorgen. Bei einigen Methoden überleben die Plagegeister und können sich weitervermehren.

Zecken nicht in der Toilette entsorgen

Unsicher ist es zum Beispiel, die entfernte Zecke in die Toilette zu werfen und herunterzuspülen. «Das überleben sie in der Regel», warnt die Tierärztin Tina Hölscher von der Organisation Aktion Tier.

Zecken mit Insektizid töten oder anzünden

Um die Tiere sicher zu vernichten, kann man sie mit einem Insektizid besprühen. Ansonsten wirken nur verhältnismäßig brachiale Methoden: «Die Zecke mit dem Feuerzeug anzünden oder mit einem scharfen Messer den Kopf vom Körper abtrennen», rät Hölscher.

Zecken besser nicht zerquetschen

Riskant kann es dagegen sein, den Parasit zu zerquetschen - denn wenn das Tier kurz davor ist, Eier zu legen, verteilen sich diese mit dem Aufplatzen überall.
Zecke fachgerecht entfernen
© dpa

Zecken sicher entfernen: So geht's

Zecken sollten so schnell wie möglich entfernt werden. Das richtige Werkzeug und eine gute Technik verringern dabei das Risiko, dass ernste Krankheiten übertragen werden. mehr

Auwaldzecke
© dpa

Zecken & Borreliose

Wie man sich vor Zecken schützt, Borreliose erkennt, wer eine FSME-Impfung braucht und mehr

Fotostrecke:

  • Die Zecke© www.zecken.de
    Zeckenbiss: Risiko, Infos, Vorsorge

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 20. April 2018 12:35 Uhr

Zecken: Risiko, Infos, Vorsorge