Hexenschuss: Schmerzen durch Stufenlagerung und Wärme lindern

Hexenschuss: Schmerzen durch Stufenlagerung und Wärme lindern

Hinter der Diagnose Hexenschuss stecken oft harmlose Rückenschmerzen. Mit zwei einfachen Mitteln kann man den akuten Schmerz im Kreuz lindern.

Ursache und Behandlung von Hexenschuss

© dpa

Wer einen Hexenschuss hat, sollte für Wärme am Rücken sorgen.

Bei einem Hexenschuss kann die sogenannte Stufenlagerung helfen: Dabei liegen Kopf und Rücken gerade, zum Beispiel auf dem Boden. Die Knie und Unterschenkel liegen zum Beispiel auf einem Stuhl, so dass ein rechter Winkel entsteht, erläutert Reinhard Schneiderhan, Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga und Orthopäde in München.

Hexenschuss: Schmerzen verschwinden oft von allein

Auch Wärme etwa mit einem Rotlicht könne die Schmerzen bei der sogenannten Lumbago lindern. Meist verschwinden die Beschwerden nach ein paar Tagen wieder. Hat man nach etwa einer Woche aber noch ausstrahlende Schmerzen, sollte man zum Orthopäden gehen, rät Schneiderhan.

Ruckartige Bewegungen sind Ursache für Hexenschuss

Bei einem Hexenschuss schießt ein plötzlicher Schmerz in den Rücken, Betroffene können sich oft kaum noch aufrichten. Auslöser sind oft ruckartige Bewegungen etwa beim Heben, Drehungen oder auch eine Blockade der Gelenke.

Orthopäden im BerlinFinder

Mehr Orthopäden und Unfallchirurgen im BerlinFinder.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 20. November 2018 14:50 Uhr