Flugreisen: Nach langen Strecken unbedingt erholen

Flugreisen: Nach langen Strecken unbedingt erholen

Nach einem Langstreckenflug braucht der Körper dringend Erholung. Sonst drohen Infektionen.

Im Flugzeug

© dpa

...und nach der Landung gleich ins Hotel und ins Bett!

Nach einem Langstreckenflug sollten sich Touristen zunächst möglichst viel Ruhe gönnen. Denn nach der langen Zeit im Flugzeug ist das Immunsystem geschwächt, erläutert das Deutsche Flugangst-Zentrum in Düsseldorf.

Menschenansammlungen meiden

In den ersten 24 Stunden nach der Landung sollten Fernreisende deshalb Menschenansammlungen meiden und keine «riskanten» Speisen und Getränke verzehren. Die Schwächung des Immunsystems entsteht den Angaben zufolge durch den geringeren Druck und die trockenere Luft innerhalb des Flugzeugs.

Immunsystem auf dem Tiefstand

Diese Situation werde vom Körper als Stress wahrgenommen, und er schalte sein Immunsystem auf Abwehr um. Weil Viren und Bakterien zugleich aber durch die Klimaanlage aus der Flugzeugluft gefiltert werden, gingen die beschäftigungslosen Abwehrzellen nach einiger Zeit zugrunde.

Dadurch erreiche das Immunsystem bei der Landung ein Tief, und der Körper könne besonders anfällig auf fremde Keime reagieren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. März 2017 14:34 Uhr