Hitzschlag: Was tun bei Dehydrierung?

Hitzschlag: Was tun bei Dehydrierung?

Schwäche, Schwindel, Zusammenbruch: Wie man den Hitzschlag erkennt und behandelt.

Symbolbild Hitze

© dpa

Wer bei tropischen Temperaturen nicht genug trinkt, läuft Gefahr zu dehydrieren. Bemerkbar macht sich eine Dehydrierung- umgangsprachlich spricht man auch von einem Hitzschlag- durch Schwindel, der bis zur Ohnmacht führen kann. Man fühlt sich allgemein sehr schwach, das Herz rast. Hinzu kommen Übelkeit und Erbrechen, Angst und starkes Schwitzen.

Was sind die ersten Anzeichen für einen Hitzschlag?

Umstehende können an dem übermäßigen Schweißausbruch und einer blassen Gesichtsfarbe in der Regel gut erkennen, dass mit dem Betroffenen etwas nicht stimmt. Jemand, der dehydriert ist, bewegt sich auch nicht mehr normal, hängt matt im Sitz und redet kaum.

Für wen ist das Risiko, einen Hitzschlag zu erleiden, besonders hoch?

Besonders gefährdet sind kleine Kinder, Jugendliche, chronisch Kranke und alte Menschen. Wer wann bei welcher Temperatur schlapp macht, läßt sich allerdings pauschal nicht sagen.

Wie sieht erste Hilfe beim Hitzschlag aus?

Flüssigkeitszufuhr ist das A und O, wenn jemand dehydriert ist. Also viel trinken, aber anfangs in kleinen Schlucken. Außerdem sollte der Betroffene sich hinlegen und möglichst die Beine hoch lagern. Das hilft, den Kreislauf zu stabilisieren und den Blutdruck zumindest etwas zu erhöhen. Feucht-kalte Lappen helfen, die Körpertemperatur zu senken.

Braucht man bei einem Hitzschlag einen Arzt?

Ob ein Arzt hinzugezogen werden muss, hängt davon ab, ob jemand eine chronische Grunderkrankung hat oder nicht. Im Zweifelsfall gilt: Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig einen Arzt rufen.

Wie kann man dem Hitzschlag vorbeugen?

Bei großer Hitze braucht der Körper zwei bis drei Liter Flüssigkeit am Tag, also regelmäßig trinken. Gut ist auch wasserreiches Obst, zum Beispiel Wassermelone.
Außerdem: Leichte Kleidung tragen, im Schatten aufhalten, ab und zu den Kopf unter kaltes Wasser halten.
Einfach und effektiv: ein feuchtes Handtuch um den Nacken gelegt kühlt zusätzlich.

Fotostrecken:

Hitzewelle: So hält man die Wohnung kühl

  • Sonnenschutz für Garten und Balkon© dpa
    Sonnenschutz für Garten und Balkon
  • Ideal: Schatten durch Mauer oder Bäume© steffne / www.photocase.com
    Ideal: Schatten durch Mauer oder Bäume
  • Sonnenschutz von außen© bienchen83/ www.photocase.com
    Sonnenschutz von außen

Make-up für Frauen mit Brille

  • Passendes Augen-Make-up© dpa
    Passendes Augen-Make-up
  • Fresh it up© Silhouette International Schmied AG
    Fresh it up
  • Strahlende Frische leicht gemacht© Silhouette International Schmied AG
    Strahlende Frische leicht gemacht

Tipps gegen die Hitze der Nacht

  • Tipps gegen die Hitze der Nacht© nicolasberlin / www.photocase.com
    Tipps gegen die Hitze der Nacht
  • Morgens lüften© Marquis/ www.photocase.com
    Morgens lüften
  • Schlafzimmer in den Norden verlegen© extratapete/dpa/tmn
    Schlafzimmer in den Norden verlegen

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 23. Juli 2018 13:21 Uhr