Zwiebeln schneiden ohne Tränen

Zwiebeln schneiden ohne Tränen

Zwiebeln zu schneiden gehört nicht zu den angenehmsten Küchenarbeiten. Dabei kann die Ursache für Tränen und Augenbrennen mit einfachen Mitteln minimiert werden.

Zwiebelschneiden

© dpa

Wer beim Zwiebelschneiden ein scharfes Messer verwendet, verletzt weniger Zellen.

Die Ernte der heimischen Sommerzwiebeln läuft auf Hochtouren. In kühler und trockener Umgebung halten sie sich bis ins nächste Frühjahr, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Allerdings sollten die Zwiebel weder im Kühlschrank noch in einem Plastikbeutel gelagert werden. Zwiebeln sollten auch eine trockene Außenhaut haben, was sich bei Netzware leicht per Rascheltest prüfen lässt.

Zwiebeln schneiden: Scharfes Messer verwenden

Bleibt die Frage, wie die Zwiebeln Verbraucher beim Schneiden nicht zum Weinen bringen? Schuld an den Tränen sind die vorhandenen Senföle. Wenn die Zellen zerstört werden, wird das Enzym Alliinase aus dem Innern frei. Es wandelt die geruchlose Vorstufe Alliin in das stechend riechende Allicin um, das die Schleimhäute reizt und Tränen fließen lässt. Um weniger Zellen zu verletzen, sollte daher ein sehr scharfes Messer verwendet werden.

Zwiebel unter Wasser schälen und anschneiden

Zudem hilft es, Messer, Schneidebrett und Zwiebel kurz in kaltes Wasser zu tauchen. Eine andere Empfehlung ist, die Zwiebel vor dem Schneiden gleich 10 Minuten lang in kaltes Wasser einzulegen. Darunter leidet allerdings das Aroma. Ein anderer Tipp mit Wasser: Die Zwiebel in einer großen Schüssel unter Wasser schälen und anschneiden. Die Senföle können so nicht an die Luft abgegeben werden und die Augen reizen. Nicht so effektiv und etwas gefährlicher ist es, die Zwiebel unter laufendem Wasser zu zerkleinern.

Zum Zwiebelschneiden Schutzbrille aufsetzen

Eine Taucherbrille oder Schutzbrille schützt die Augen ebenfalls vor den reizenden Stoffen der Zwiebel. Wer das Fenster öffnet, profitiert gleich doppelt: Die Stoffe können schnell nach draußen abziehen, und der Luftzug weht sie von den Augen weg. Auch die Dunstabzugshaube tut hier einen guten Dienst.

Auch auf die Sorte kommt es an

Zwiebel ist nicht gleich Zwiebel. Es gibt sehr scharfe Sorten mit hohem Senfölanteil und sehr milde. Weniger scharf bedeutet gleichzeitig weniger schmerzhaftes Brennen und weniger Tränen. Braune Haushaltszwiebeln sind besonders scharf. Milder sind Schalotten, Frühlingszwiebeln, große Gemüsezwiebeln und weiße Zwiebeln.
Zwiebeln schneiden: Anleitung Schritt für Schritt
© dpa

Zwiebeln richtig schneiden

Perfekte Zwiebelwürfel bekommt nicht jeder hin. Meist endet der Versuch, wenn die ersten Tränen fließen. Ein Koch erklärt Schritt für Schritt, wie man ein ansehnliches Ergebnis erhält. mehr

Quelle: dpa/BerlinOnline

| Aktualisierung: Dienstag, 13. August 2019 10:04 Uhr