Ostereier färben: Tipps & Tricks

Ostereier färben: Tipps & Tricks

Bunte Eier gehören zum Osterfest einfach dazu. Färben kann man sie mit synthetischen und natürlichen Stoffen. Mit ein paar Tricks lassen sich die Farben sogar noch intensivieren. Tipps und Tricks rund ums Eierfärben.

  • Ostereier, Farben und Pinsel© dpa
    Eier färben: Das kann jedes Kind. Damit sie besonders schön aussehen, gibt es ein paar Tricks.
  • Braune oder weiße Eier?© dpa
    Braune oder weiße Eier? Wer kann, wählt weiße. Auf der hellen Schale leuchten die Farben besonders intensiv. Braune Eier sehen gefärbt zwar dunkler, aber auch deutlich natürlicher aus. Wer will, kann mit einem weißen Wachsmalstift oder Acrylfarbe ein filigranes Muster auf die braune Eierschale malen. Weiterer Pluspunkt: Braune Eier sind rund um Ostern oft billiger als weiße. Ob Hennen braune oder weiße Eier legen, ist übrigens genetisch bedingt.
  • Eier auspusten© dpa
    Soll die Ostereikunst viele Jahre halten, muss das Ei vorher ausgeblasen werden. Um sich dabei vor Salmonellen und anderen Keimen zu schützen, sollten Bastler die Schale vorher säubern. Zum Auspusten einen Strohhalm benutzen oder zwischen Lippen und Ei ein Papiertuch legen. Mehr dazu:Ostern: Salmonellen-Gefahr beim Eier auspusten
  • Ostereier© dpa
    Vor dem Färben sollten Eier Zimmertemperatur haben. Das schützt die Schale vor dem Platzen. Damit sich gefärbte Ostereier lange halten, muss die Schale intakt sein. Zu viele Ostereier gekocht? Einfach im Kühlschrank lagern und innerhalb von vier Wochen aufbrauchen.
  • Darum bleibt die Farbe haften© dpa
    Die Eierschale besteht zu 90 Prozent aus Kalk und hat viele Poren. Taucht man ein Ei in eine färbende Flüssigkeit, dringen die Farbpartikel in die winzigen Hohlräume ein. Die organischen Stoffe, die in der Eierschale enthalten sind, tragen dazu bei, dass die Farbe haften bleibt.
  • Künstliche und natürliche Farbstoffe© dpa
    Eier dürfen nur mit in der EU zugelassenen Lebensmittelfarben gefärbt werden. Die in einer Liste aufgeführten synthetischen und natürlichen Farbstoffe sind mit E-Nummern gekennzeichnet. Färbende Lebensmittel wie Spinat oder Blaubeersaft sind nicht zulassungspflichtig. Mehr zum Thema:Künstliche Farbstoffe machen Kinder hyperaktiv
  • Essig bringt Naturfarben zum Leuchten© dpa
    Naturfarben wirken auf den Eiern eher blass. Gibt man Essig ins Wasser, haften die Farben besser, weil die Essigsäure den Kalk der Schale anlöst. Zum Färben eignen sich etwa Zwiebelschalen, Brennnesseln und Kurkuma. Mehr dazu:Ostereier mit Lebensmitteln bunt färben
  • Eier zum Glänzen bringen© dpa
    Wer gefärbte Eier mit Speck oder Öl einreibt, bringt sie so zum Glänzen. Netter Nebeneffekt: Das Fett macht die Farbe leuchtender. Außerdem halten die Eier länger, weil das Fett die Poren in der Schale schließt.
  • Bunte Eier aus dem Supermarkt© dpa
    Gefärbte hartgekochte Eier werden mittlerweile das ganze Jahr über in Geschäften angeboten - sie machen sich hübsch etwa bei Picknicks oder Feiern. Die Verkaufszahlen sind aber zur Vor-Osterzeit am höchsten. Mehr dazu:Bunte Eier aus dem Supermarkt: Im Zweifel nach Zutaten fragen
  • Ostereier im Galaxy-Look© dpa
    Eier in Weltall-Optik lassen sich ganz leicht selbst herstellen. Die Eier müssen dafür etwa mit Blaubeersaft möglichst dunkel eingefärbt werden. Mit einer Zahnbürste lassen sich dann Lebensmittelfarben auf das Ei spritzen. Weiße Sprenkel als Sterne sorgen für den krönenden Abschluss.
  • Sorbische Ostereier© dpa
    Besonders aufwendig und kunstvoll verziert sind sorbische Ostereier. Neben der Wachstechnik kommen etwa auch die Ätztechnik oder die Bossiertechnik zum Einsatz. Die Grundfärbung des Ostereis hat symbolischen Charakter. Rot steht für den Opfertod Christi, aber auch Liebe und Freundschaft. Blau steht für Harmonie und Freundlichkeit, grün für neues und junges Leben.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Schritt 1: Maronen einritzen© dpa
    Maronen im Ofen zubereiten
  • Orangen© dpa
    Lebensmittel, die die Abwehrkräfte stärken
  • Dampfbad© DAK/ Hanuschke+Schneider
    Erste Hilfe bei Erkältung
  • Der Gigant unter den Gemüsen© dpa
    Kürbis: Der Gemüse-Gigant
  • Apfel-Zimt-Hirse© dpa
    Die besten Apfelrezepte