Rohmilch vor dem Trinken immer abkochen

Rohmilch vor dem Trinken immer abkochen

Milch liefert Kalzium, Eiweiß und Vitamine. Vorsichtig sollte man allerdings bei Rohmilch sein. Sie enthält Keime, die vor allem für Kinder, Schwangere und Ältere gefährlich werden können.

Milch wird in ein Glas eingeschenkt

© dpa

Rohe Milch sollte vor dem Trinken immer abgekocht werden.

Rohmilch sollte vor dem Trinken immer abgekocht werden. Nur so werden Keime verlässlich abgetötet, die Durchfall auslösen können. Vor allem kleine Kinder, Schwangere, ältere und kranke Menschen können für diese Keime anfällig sein, erläutert der Bauernverband Landvolk Niedersachsen.

Rohmilch gibt es nicht im Supermarkt

Rohmilch gibt es direkt auf dem Bauernhof zu kaufen oder kann in ländlichen Regionen an Milchtankstellen selbst abgefüllt werden. Landwirte sind sogar dazu verpflichtet, an diesen Automaten einen Hinweis anzubringen, dass die Milch immer abgekocht werden muss.

Auch Vorzugsmilch kann Keime enthalten

Eine weitere Ausnahme ist der Verkauf der sogenannten Vorzugsmilch. Dabei handelt es sich um abgepackte Rohmilch aus besonders kontrollierten Betrieben. Vorzugsmilch darf zwar roh konsumiert werden. Dass auch in Vorzugsmilch Krankheitserreger vorkommen können, die bei besonders empfindlichen Menschen Infektionen verursachen können, lässt sich jedoch nicht ausschließen.
Berliner Wasserbetriebe (3)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 188 Trinkbrunnen und über 2.800 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Äpfel im Supermarkt
© dpa

Ernährung

Tipps und News zu gesunder Ernährung, Lebensmitteln, Foodtrends, Kochen, Küchenhygiene und mehr

Quelle: dpa/Bundesinstitut für Risikobewertung BfR/Berlin.de

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. Juli 2016 11:45 Uhr