Ostereier mit Lebensmitteln bunt färben

Ostereier mit Lebensmitteln bunt färben

Wer den Ostereiern bunte Farbe verpassen möchte, kann es mit Lebensmitteln als Färbemittel versuchen. Tipps und Anleitung zum Eierfärben mit Lebensmitteln.

Ostereier mit Lebensmitteln färben

© dpa

Ostereier kann man gut mit Lebensmitteln bunt färben.

Empfindliche Menschen färben ihre Ostereier am besten selbst und mit natürlichen Stoffen. Denn auf gängige künstliche Eierfarben wie Tartrazin (E 102) und Azorubin (E 122) können sie mit Hautrötungen, Juckreiz oder gar Asthmaanfällen reagieren. Durch kleine Risse in der Schale könnten kleinste Mengen dieser Farbstoffe ins Ei eindringen und mitgegessen werden. Die künstlichen Farben stehen zudem im Verdacht, bei Kindern zu Aufmerksamkeitsstörungen zu führen. Wer seinen Ostereiern natürliche Farben verpassen möchte, wird in der Küche fündig. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Ostereier rot färben mit Rote Beete

Als natürliche Grundlage für Rottöne sind rote Bete, rote Zwiebelschalen oder Rooibos-Tee geeignet.

Ostereier lila färben mit Rotkohl

Im Sud aus 500 Gramm Rotkohl und einem Liter Wasser gekochte Eier werden blassviolett. Intensiver, aber auch fleckiger fällt die Farbe aus, wenn die Eier direkt in den gekochten Kohl gelegt werden. Holundersaft färbt die Eier ebenfalls lila.

Ostereier grün färben mit Petersilie

Grüntöne bekommt man mit Spinat, Brennnesselblättern oder Petersilie hin. Allerdings gelingt meist nur ein blass-grüner Farbton.

Ostereier braun färben mit Tee

Braun werden Eier, wenn man sie in einem Aufguss aus zehn Schwarzteebeuteln pro Liter kocht.

Ostereier blau färben mit Blaubeeren

Eine dunkelblau-graue Farbe erhalten Eier durch das Kochen in Blaubeersaft.

Ostereier gelblich färben mit Zwiebelschalen

Gelb-braun marmorieren lassen sich Eier, wenn sie mit Zwiebelschalen umwickelt, in einen Feinstrumpf gesteckt und dann gekocht werden. Auch mit Kümmel oder Kamille werden die Eier goldgelb bis braun.

Ostereier gelb färben mit Kurkuma

Kräftig gelb werden Eier mit Kurkuma. Dazu wird zunächst ein Liter Wasser mit 20 Gramm Gewürz- Kurkuma zum Kochen gebracht und dann das Ei hinzugegeben.

Sud zum Eierfärben herstellen

Der Sud zum Färben wird aus einem halben Liter Wasser, einem Schuss Essig und 250 Gramm Pflanzenstückchen hergestellt. Dieser muss ungefähr 30 bis 45 Minuten kochen, bevor die Eier hineinkommen. Am besten nehmen sie die Farbe an, wenn sie zuvor mit Essig abgerieben wurden. Die Eier werden dann im Sud hartgekocht und abgekühlt. Hat die Schale beim Kochen keine Risse bekommen, halten sie sich im Kühlschrank etwa vier Wochen.
Ostern
© dpa

Ostern in Berlin

Berlin bietet zu Ostern zahlreiche Veranstaltungen. Ob Rummel, Märkte oder Osterfeuer - für jeden Geschmack ist etwas dabei. mehr

Fotostrecken:

  • Ostereier, Farben und Pinsel© dpa
    Ostereier färben: Tipps & Tricks
  • Was bedeuten die verschiedenen Güteklassen bei Eiern?© dpa
    News und Tipps rund ums Ei
  • Vase mit Tulpen am Fenster© dpa
    Tulpen in der Vase: Sieben Tipps

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. April 2019 08:28 Uhr

Tipps für Ostern