Segelohren anlegen: Ablauf und Kosten der OP

Segelohren anlegen: Ablauf und Kosten der OP

Abstehende Ohren können mit einem chirurgischen Eingriff angelegt werden. Doch die Operation ist nicht ohne Risiken. Und teuer ist sie auch.

  • Abstehende Ohren© dpa
    Als abstehend gelten Ohren, wenn der Abstand zwischen Ohrmuschel und Kopf mehr als zwei Zentimeter beträgt.
  • Patient mit Ohrenfehlbildung© dpa
    Abstehende Ohren gehören zu den häufigsten Ohrenfehlbildungen. Das korrigieren zu lassen, ist nicht ohne Risiken.
  • OP unter Vollnarkose© dpa
    Bei Kindern werden die Ohren unter Vollnarkose angelegt. Danach müssen sie einige Zeit im Krankenhaus bleiben.
  • Chirurgischer Eingriff© dpa
    Ein Eingriff, bei dem die Ohren angelegt werden, sollte am besten zwischen dem fünften und zehnten Lebensjahr erfolgen.
  • Fixierung des Knorpels© dpa
    Nach der OP fixiert Prof. Andreas Naumann den Knorpel und vernäht die Hautstelle.
  • Ein Patient© dpa
    Manche Kinder werden wegen ihrer Segelohren geärgert. Das kann man chirurgisch korrigieren lassen.
  • Abstand-Messung© dpa
    Vor und nach der OP misst Prof. Andreas Naumann vom Klinikum Bremen-Mitte den Abstand vom Kopf zum Ohr.

Zurück zum Artikel: „Segelohren anlegen: Ablauf und Kosten der OP“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Brot© dpa
    10 Mythen rund ums Essen
  • Frau in der Küche© dpa
    Küchenhygiene: 10 Tipps
  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Corona-Impfzentrum Flughafen Tempelhof (3)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum Tempelhof
  • Corona-Impfzentrum Arena Berlin© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum in der Arena
  • Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion (6)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum im Erika-Heß-Eisstadion