Frisuren, Kosmetik, Bart: Die aktuellen Trends

Frisuren, Kosmetik, Bart: Die aktuellen Trends

Ob Bubikopf oder Lockenfrisur - die Damen-Frisurenmode für den Herbst kommt lässig und cool daher. Auch wenn mal ein Lockenstab zum Einsatz kommt, sollte alles natürlich wirken. Fast noch wichtiger als die Frisur ist bei Männern in dieser Saison das Haar im Gesicht: Immer mehr Männer tragen Bart. Im Moment sind alle Arten von Vollbärten in Mode- nur der Schnurbart schafft einfach kein Comeback.

  • Bubikopf im Trend© dpa
    Den Bubikopf haben die Experten des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks zur Trendfrisur ausgerufen.
  • Frisuren-Trends 2014© dpa
    Lässig und cool - so sind die Frisurentrends für Herbst und Winter 2014.
  • Frisuren-Trends 2014© dpa
    Selbst der eher strenge Bubikopf kommt in dieser Saison weich und verspielt daher. Das gelingt durch eine konsequent asymmetrisch geschnittene Ponypartie und einem sinnlichen Farbenspiel: Den leicht dunklen Haaransatz kontrastieren helle Haarspitzen. Trotz harter Konturen wirkt der Look so weich und feminin zugleich.
  • Deckhaar aufstellen© dpa
    Das lange Deckhaar des Bubikopfes lässt sich auch gut aufstellen - gleich wirkt die Frisur ganz anders.
  • In-Between-Cut© dpa
    Keine Kurzhaarfrisur, halblang sind die Haare aber auch noch nicht - das ist der sogenannte In-Between-Cut.
  • Frisurentrends im Herbst© dpa
    Bei längeren blonden Haaren ist der Beach-Wave-Stil angesagt: Wie von Sonne und Salzwasser gebleicht, zugleich wild und sexy, soll leicht gelocktes Haar die Erinnerung an einen langen Strandsommer wachhalten. Dazu werden einzelne gezwirbelte Strähnen mit einem Lockenstab eingedreht und mit einem Meersalzspray matt gestylt.
  • Frisuren-Trends 2014© dpa
    Wild und gelockt soll langes Haar Erinnerungen an den Strandurlaub wachhalten.
  • Frisuren-Trends 2014© dpa
    Auch wenn mit dem Lockenstab frisiert wird, soll die Frisur möglichst natürlich wirken.
  • Frisurentrends im Herbst© dpa
    Voluminös und rockig: So sieht die Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland die Haartrends für Herbst.
  • Frisurentrends im Herbst© dpa
    Weiterhin im Trend: Der Dutt, der auch seitlich getragen werden kann.
  • Die richtige Form© dpa
    Augenbrauen brauchen Pflege - egal ob sie sehr dünn oder breiter sind. Foto: Monique Wüstenhagen
  • Augen-Make-up von Aveda© dpa
    Geht es nach Aveda, werden die Augen im Herbst in weiches Elfenbein, Gold oder sanftes Lavendel getaucht.
  • Lippenstift von Guerlain© dpa
    Guerlain setzt den Mund mit kräftigen Farben in Szene.
  • Violett-Töne bei Estée Lauder© dpa
    Ein glamouröses Make-up mit Violett-Tönen sieht Estée Lauder für die Frau im Herbst vor.
  • Schminkpalette von Estée Lauder© dpa
    Matte Violett- und glänzende Metallic-Nuancen gibt es bei Estée Lauder (53 Euro).
  • Grüntrend bei Beauty is Life© dpa
    Das Label Beauty is Life setzt in der kommenden Saison auf die Farbe Grün (Lidschatten Quadriga, 24 Euro).
  • Lidfarben bei Tom Ford Beauty© dpa
    Bei Tom Ford Beauty kommen Braun- und Kupfertöne auf die Lider (Eye Color Quad, Nuance Nude Dip, 69 Euro).
  • Lilatrend bei Sisley© dpa
    Mit der Kollektion Arty Paris will Sisley den Pariser Schick nachahmen. Auf die Lider kommt etwa der Farbton Pflaume (Phyto-Ombre Eclat Nummer 14 Ultra-violet, ca. 35 Euro).
  • Beerenrot von Aveda© dpa
    In ein sehr intensives Rot taucht Aveda die Lippen (Lippenstift Nourish-Mint Smoothing Lip Color Goji Berry, 18,50 Euro).
  • Frisurentrends im Herbst© dpa
    Bei den Frisuren für Männer sind Schnitte mit kurzen Konturen und langem Deckhaar angesagt. Die Herren beweisen mit einem jungenhaften, ein wenig exzentrischen Schnitt im Stil von Comic-Helden Stilsicherheit. Die Frisuren orientierten sich dabei an den Helden der amerikanischen Animationsfilme Mr. Peabody & Sherman. Die Stirnwelle wird zum markanten Markenzeichen. Ebenfalls im Trend ist der «Stormy Dandy»-Stil: Während die unteren Frisurpartien akkurat kurz gehalten sind, wird das Haar am Vorderkopf ein wenig länger getragen.
  • Henriquatre© dpa
    Leonardo DiCaprio trägt einen Bart in der Form "Henriquatre". Hier umschließt ein Haarkranz den Mund und bedeckt das Kinn, reicht aber nicht bis zu den Backen.
  • Drei-Tage-Bart© dpa
    Der Schauspieler Orlando Bloom trägt den angesagten Drei-Tage-Bart.
  • Vollbart© dpa
    Vollbart ist für viele im Trend - nicht erst seit Conchita Wurst damit in der Öffentlichkeit auffiel.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Apfel-Zimt-Hirse© dpa
    Die besten Apfelrezepte
  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Frau in der Küche© dpa
    Küchenhygiene: 10 Tipps
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Corona-Impfzentrum Flughafen Tempelhof (3)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum Tempelhof
  • Mücke© dpa
    Mücken abwehren: 10 Tipps