Beauty-Trends Frühjahr 2014

Beauty-Trends Frühjahr 2014

  • Kurzer Pagenkopf© dpa
    Bei den Kurzhaarfrisuren für die Frauen liegen kurze Pagenköpfe im Trend. Er wird an den Seiten und im Nacken kurz geschnitten, aber mit längerem, schwerem Deckhaar. Wird die Kurzhaarfrisur vom Friseur durchgestuft, fällt das Haar wuschelig. Inspiriert ist dieser gestufte Pagenkopf von der Frisur des Musikers David Bowie- und darf daher auch gerne von Männern getragen werden.
  • Wilder Frauenschopf© dpa
    Aber auch die Mähne der 70er Jahre ist wieder im Trend- damals konnte sie gar nicht lang genug sein. Bei Langhaarfrisuren, wird kräftig durchgestuft und viel Volumen auf den Hinterkopf gegeben. Die Haare werden kräftig durchgestuft und viel Volumen auf den Hinterkopf gegeben. Auch Pony trägt die Frau. Er wird entweder schräg geschnitten oder in U-Form- mit dem kürzesten Punkt über der Nase und zu den Seiten hin langsam länger werdend.
  • Dutt bei Männern© dpa
    Lange Haare bei Männern sind im Trend - er darf sie auch zum Dutt gebunden tragen wie es Stargeiger David Garrett vormacht. Das Haar kann aber auch offen getragen werden mit einem gepflegten Zehn-Tage-Bart und schwarz lackierten Fingernägeln.
  • Lange, blonde Mähne© dpa
    Superlang und am besten blond: Was die Haarfarbe betrifft, so sind einheitliche Töne im hellen Blondbereich der Renner. Wer sich traut, greift zu einem Platinton. Der Ombré-Look, bei dem der Ansatz in einem Braunton deutlich dunkler als das Blond in den Längen gehalten ist, wird nach wie vor zu sehen sein, jedoch in einer abgeschwächten Form. Helle Strähnen werden in den dunkleren Ansatz gesetzt und zugleich dunklere Akzente in die Spitzen.
  • Verspielte Flechtfrisur© dpa
    Nicht zu streng: Flechtfrisuren werden nun nicht mehr direkt am Kopf geflochten, sondern wie bei Intercoiffure im Verlauf der Haare angesetzt. Auch der klassische französische Zopf darf sich weiterhin sehen lassen. Der Fischgrätenzopf bleibt ebenfalls. In diesem Sommer wird er aber lockerer, leicht auseinandergezogen getragen.
  • «Miss Dior Blooming Bouquet»© dpa
    Der Duft «Miss Dior Blooming Bouquet» von Dior verzaubert mit einem verspielten Mix aus Pfingstrose und Rose.
  • «Emporio Armani Diamonds Rose»© dpa
    Ein Dufttrend befindet sich in «Emporio Armani Diamonds Rose»: Maiglöckchen.
  • «Evergreen» von Jil Sander© dpa
    Das Parfüm «Evergreen» von Jil Sander duftet nach Maiglöckchen.
  • «Eau de Cartier Zeste de Soleil»© dpa
    Der Duft «Eau de Cartier Zeste de Soleil» beinhaltet Passionsfrucht und die exotische Yuzu mit ihrem herb-sauren Geschmack.
  • «See By Chloé Eau Fraiche»© dpa
    Die Hyazinthe feiert in dieser Saison ein Comeback. Sie verleiht etwa «See By Chloé Eau Fraiche» ein zartes Aroma.
  • «Aigner No. 1 Sport» für den Mann© dpa
    Ledernoten wurden in «Aigner No. 1 Sport» für den Mann verwendet.
  • Männerparfüm «Cool Water Night Dive»© dpa
    Das Männerparfüm «Cool Water Night Dive» von Davidoff beinhaltet Mastix-Holz aus der grünen Pistazie.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Apfel-Zimt-Hirse© dpa
    Die besten Apfelrezepte
  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Frau in der Küche© dpa
    Küchenhygiene: 10 Tipps
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Corona-Impfzentrum Flughafen Tempelhof (3)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum Tempelhof
  • Mücke© dpa
    Mücken abwehren: 10 Tipps