Tipps für gesundes Sonnenbaden

Tipps für gesundes Sonnenbaden

Die Zahl der Hautkrebserkrankungen steigt Jahr für Jahr. Hervorgerufen wird er auch durch intensive UV-Strahlen, die die Sonne auf die Erde schickt. Wie Sie sich und Ihre Haut schützen.

  • 1. Tipp: Kinder besonders schützen!© Techniker Krankenkasse
    Die Haut vergisst nicht: Schützen Sie deshalb besonders Kinder vor zu viel Sonne. Kleinkinder bis ein Jahr gehören überhaupt nicht in die direkte Sonne.
  • 2. Tipp: Seien Sie sich der Strahlung bewusst!© Gerd Altmann/ www.pixelio.de.
    Sonnenbaden ist angenehm, aber bleibt nur bis zu einem bestimmten Grad ohne böse Folgen. Die Sonne schickt verschiedene Strahlen auf die Erde: darunter UV-A, UV-B und UV-C -Strahlen. Der Mensch ist Teilen der UV-B- und UV-A- Strahlung ausgesetzt.
  • 3. Tipp: Die Haut langsam an die Sonne gewöhnen!© DAK/ Schläger
    Die Haut-Bräunung ist ein Schutzmechanismus der Haut. Treffen UVB-Strahlen auf die Haut, wird in tieferen Hautschichten das Pigment Melanin gebildet, das sich als Schutz über den Zellkern legt – die Haut wird braun.
  • 4. Tipp: Empfindliche Gesichtshaut schonen und schützen!© Techniker Krankenkasse
    Jeder Sonnenbrand im Gesicht wird sich bitter rächen: mit vorzeitiger Hautalterung, Flecken und Falten. Deshalb das Gesicht bei blauem Himmel IMMER mit Sonnenschutzcreme eincremen. Je höher der Lichtschutzfaktor, desto besser.
  • 5. Tipp: Vorsicht am Wasser!© dpa
    Wasserflächen reflektieren Sonnenstrahlen, das Sonnenbrandrisiko steigt. Verantwortlich dafür sind UVB-Strahlen. Sie regen Pigmentzellen zur Bildung des Melanins an– oder führen zu Sonnenbrand. Zuviel UVB kann auch nach Jahren Hautkrebs begünstigen.
  • 6.Tipp: Siesta einhalten!© DAK
    Zwischen 11 und 15 Uhr raus aus der Sonne - um diese Zeit steht die Sonne am höchsten und die Strahlung ist besonders stark. Damit ist sie auch für die Haut in dieser Zeit am gefährlichsten!
  • 7. Tipp: Tragen Sie eine Sonnenbrille!© Oliver Simon/ www.pixelio.de
    Beim Spaziergang oder Stadtbummel: Luftige, aber abdeckende Kleidung tragen, Kopfbedeckung nicht vergessen. Sonnenbrillen schonen die Augen und die empfindliche Haut rund um sie herum.
  • 8. Tipp: Wasserfeste Cremes verwenden!© DAK/ Schläger
    Achtung bei Sonnenschutzcremes, die ausschließlich UVB-Filter enthalten. Sie schützen zwar vor Sonnenbrand, verlängern aber gleichzeitig die ungehinderte Einwirkzeit der UVA- Strahlen. Im Schwimmbad oder beim Badeurlaub wasserfeste Produkte verwenden!
  • 9. Tipp: Reichlich trinken - aber bitte keinen Alkohol!© dpa
    In der Sonne und bei Hitze verdunstet die menschliche Haut überdurchschnittlich viel Flüssigkeit. Um den Kreislauf stabil zu halten, sollte man beim Sonnenbaden reichlich und regelmäßig trinken - aber bitte keinen Alkohol!
  • 10. Tipp: Regelmäßig Haut überprüfen!© dpa
    Checken Sie regelmäßig ihre Haut auf Veränderungen oder bitten Sie jemanden, es zu tun. Gerade bei Hautkrebs gilt: Frühzeitig erkannt, ist fast immer geheilt. Für Patienten ab 35 Jahren bezahlen die Krankenkassen die Kontrolle von Leberflecken.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Ambrosia erkennen und beseitigen© dpa
    Ambrosia erkennen und beseitigen
  • Dim Sum© dpa
    Internationale Küche
  • Frühjahrsmüdigkeit ist normal© dpa
    7 Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit
  • Rapsfeld© aboutpixel
    10 Tipps bei Heuschnupfen
  • Jogger unterwegs© dpa
    Fit für den Frühling?