Frisurentrends Sommer 2011

Frisurentrends Sommer 2011

Laut Frisurexperten wird der Sommer 2011 vor allem eins, nämlich Rot. Dabei dominiert das berühmte Tizianrot, benannt nach dem Renaissancemaler, der bevorzugt diesen Farbton in seinen Darstellungen weiblicher Haare zeigt. Ponys bleiben envogue, aber auch freie Stirnpartien kommen langsam wieder. Besonderes Merkmal der neuen Schnitte: Das Deckhaar bleibt lang genug, um problemlos aus dem Gesicht frisiert werden zu können. Das dient als Basis für viele Stylingvarianten: von sanft aufgerissenen Strukturen in Wuscheloptik bis zur Toupage ist alles erlaubt. Ausgangsbasis dafür sind spezielle Undercuts, die für Volumen sorgen, und alternierende Längen, die aufregende Struktureffekte garantieren. Stilgerecht platzierte Highlights und sanfte Farbverläufe verstärken das wie zufällig entstandene, aber äußerst kunstvoll komponierte Gesamtergebnis: Haare, die wirken wie von Sonne, Wind und Meer gestylt.

  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Ein Rot von atemberaubender Leuchtkraft! Beim neuen Shortcut zeigt das Tizian-Rot sein ganzes Potenzial.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Aus dem Kontrast von kurzen Konturen und langem, kompaktem Deckhaar, begleitet von einer in den Längen heller werdenden Nuancierung, entsteht ein reizvolles Spiel mit Formen und Farben.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Der Gegensatz von kurz und lang bei einer insgesamt stumpfen Schnittlinie sorgt für eine aufregende Textur. Die geometrisch anmutende Schnitt-Architektur, wirkt trotz ihrer Klarheit weich und natürlich.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Stylingvariante: Ponypartien und Deckhaar werden aufgerissen und verwuschelt oder dezent toupiert.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Dank der virtuosen Färbetechnik, die von einem Braunton in den Ansätzen in leuchtendes Kupferrot bei den Längen übergeht, entsteht eine glamouröse Optik.
  • Auffallend© dpa
    Auch bei langem Haar ist ein leuchtendes Rot in diesem Sommer unwiderstehlich.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Mit der Rückkehr der Seventies kommt dieser Sommercut für halblanges Haar. Unverkennbares Merkmal: ultrafemininer Chic.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Eine Freihandgraduierung setzt fedrige Akzente im ansonsten kompakten Cut. Die Seitenstufung bleibt weich und luftig.
  • Griff zum Kamm ist Pflicht© dpa
    Stark toupiertes Haar ist diesen Sommer ein echter Hingucker.
  • Voluminös© dpa
    Kinnlanges Haar wird voluminös geföhnt und mit verspielten Locken getragen.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Um Volumen zu schaffen, wird die Innenpartie im Haar kürzer gehalten.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Stylingvariante: Durch Toupage wird der Pony aus dem Gesicht frisiert und bildet einen gekonnten Bruch zu den schmal anliegenden Seitenpartien.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die neuen, matten Blondtöne wirken pudrig und angenehm warm, sie zitieren die Farbwelten von Steppen, Wüsten und Savannen. Perfekt ergänzt durch eine leichte, lebendige Textur, die wie geschaffen für den Sommer ist.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Leuchtendes Rot und sinnliche Wellen: Für den Madonnenlook bekommt das lange Haar eine weiche Stufung, die Bewegung und Lebendigkeit erzeugt.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Große Wickler sorgen für den ultimativen Wow-Effekt.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Kurz und lang, gelockt und geflochten, voluminös und komprimiert: Dieser Look vereint alle Stylingattribute und wirkt in tiefem Kupferrot noch expressiver.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Ein echtes Kunstwerk zeigt dieses extravagante Styling: Das zuvor am Oberkopf gelockte Haar wird hinten zum Trapez gesteckt...
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    ...während das komplette Nackenhaar in einen Fischgrätzopf mündet.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Naturkind oder doch lieber ein szeniger Auftritt? Kein oder! Geht alles. Denn dieser neue, frische Sommerlook bietet viele Stylingoptionen.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Voraussetzung ist ein professioneller Schnitt: Die Kunst liegt in der Abteilung von Dreiecken an Hinterkopf, Seiten und Tampeln, die dann subtil unterschnitten werden.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Unterbrochen von längerem Deckhaar entsteht eine moderne Variante des legendären Pilzkopfs. Genau das Richtige für alle, die doch nicht auf den Pony verzichten mögen.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Teil des Looks ist das Farbspiel aus einem tiefen Cognacton in den Ansätzen und einem sanften Saharablond in den Spitzen.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Effektvoll platzierte Highlights setzen spannende Kontraste in den Überlängen.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Der Stachellook überzeugt in diesem Jahr mit einem lässigen, modernen Appeal.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die Frisur besticht durch eine weiche Silhouette. Dafür sorgen saubere Konturen, die ruhig etwas länger sein dürfen, und eine lebendige Textur.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Für die Neuinterpretation des Stachellooks werden die Spitzen zunächst definiert und können dann im Stirnbereich gefällig zu einer Seite gestylt werden.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Der Rest darf in verschiedenen Richtungen hochstehen. So entsteht eine maskuline Noblesse ganz ohne Softie-Image.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Das volle Haar am Oberkopf ist optimal für viele Stylingvarianten. Dabei gilt jedoch: Bloß nicht zu akkurat!
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Ein wahres Schnittwunder ist dieser neue Männerlook. Asymmetrie, grobe Längenunterschiede und verschiedene Blondtöne erzeugen eine junge Optik.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Dafür wird eine Seite konsequent kürzer gehalten. Der Oberkopf behält Fülle, zeigt aber starke Steps durch grob geschnittene, alternierende Längen.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Einzeln gekreppte Strähnen sorgen für spannende Kontraste und setzen überraschende Akzente.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die Blondierung betont die starken Struktureffekte.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Chaos mit Methode: Ein bisschen Strubbel-Optik muss erlaubt sein, solange sie so stylish anmutet wie hier.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Längere Haare? Warum nicht, wenn der Style sich so apart präsentiert wie hier. Die Neuauflage des New Wave Looks setzt auf softe Formen und warme Farbnuancen. Doch sie bleibt dabei ausgesprochen maskulin.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Ausgangsbasis ist eine Graduierung über den gesamten Kopf, wobei das Deckhaar länger und kompakter gelassen wird.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die angedeutete Wellenstruktur erzeugt Bewegung und sommerliche Leichtigkeit. Sie gibt dem Look das gewisse Etwas.
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Der Schnitt kann auch anders: Mit lässig nach hinten frisierter Ponypartie...
  • Frisurentrends Sommer 2011© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    ... die vorne leicht aufgestellt ist, versprüht er ein rebellisches Flair und verwandelt sich in einen modernen James Dean-Look.
  • Undercut© dpa
    Selbst kurzes Haar bekommt eine dramatische Länge - der sogenannte Undercut kann vielfältig gestylt werden.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Apfel-Zimt-Hirse© dpa
    Die besten Apfelrezepte
  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Frau in der Küche© dpa
    Küchenhygiene: 10 Tipps
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Corona-Impfzentrum Flughafen Tempelhof (3)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum Tempelhof
  • Mücke© dpa
    Mücken abwehren: 10 Tipps