Frisuren 2010: Üppig in die Krise

Frisuren 2010: Üppig in die Krise

Edle Wellen wie in den 1930/40er Jahren, fulminante Locken oder ein natürlich wirkender Kurzhaarschnitt: Geht es nach professionellen Haarstylisten soll sich die trendbewusste Frau im Jahr 2010 eine vielleicht schlechte Stimmung wegen der Wirtschaftskrise erst gar nicht anmerken lassen. Bob, Pilzkopf und Lockenmähne sind die Trendsetter bei den Frisuren für das Frühjahr 2010. Auch bei Männern soll es 2010 großzügig zugehen mit lässig-rebellischen Short Cuts und softem Punk-Style. Oder genau andersherum: streng, kurz und nerdig, zusätzlich gestylt mit viel Pomade und dicker Brille.

  • Frisurentrends 2010© www.haarformer.de
    Modebewusste entscheiden sich für wallende Lockenpracht oder einen kurzen Schnitt. Beide Extreme bieten reichlich Stylingvarianten und sind verwandlungsfähig.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Er ist zurück: der legendäre Pilzkopf- allerdings in einer modernen Variante.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die moderne Variante der Frisur, die in den frühen 60’er Jahren Trendlook der Beatniks war, besticht durch einen leichten Undercut. Der sorgt dafür, dass die Gesamttextur schmal bleibt. Die sanfte Stufung und die kurzen Seiten geben frischen Appeal und qualifizieren den Pilzkopf als idealen Sommer-Look.
  • Trendfrisuren 2010© dpa
    Mit viel Glanz, Locken und edel wirkenden Farbtönen sollen die neuen Frisuren einen Beitrag zu besserer Stimmung im Land leisten.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Mit Stylingprodukten aufgewuschelt und locker nach hinten frisiert offenbart der Pilzkopf sein ganzes Verwandlungspotenzial.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Passend zum Fresh-Look der Frisuren wird das Make-up: warme, sinnliche Farben, die den Teint strahlen lassen.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Kaum ein Haaraschnitt bietet so viele Variationsmöglichkeiten wie der Bob. Die einen haben ihn längst totgesagt, andere verhelfen ihm zu einer erfrischenden Renaissance.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks/dpa
    Hier erhält die durchgestufte Variante durch eine sanfte Umformung Dynamik und Bewegung. Das Ergebnis: Ein erfrischend leichter und höchst moderner Sommer-Look. Volumen gibt die ansteigende Stufung von Nacken und Seiten zum Oberkopf hin. Der tiefe Scheitel rundet das Gesamtbild elegant ab.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Dank Extensions im Nacken- und Seitenbereich avanciert der Classic-Bob zum Long-Bob. Dabei sorgen glatte Ansätze und wellige Spitzen für ein interessantes Konturenspiel.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Geometrie für Fortgeschrittene: Hier wird ein mittellanger Bob im unteren Bereich leicht gestuft, bis eine insgesamt runde Form entsteht.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die großen, definierten Locken ergeben eine trapezförmige Struktur, die durch den Mittelscheitel noch verstärkt wird.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Durch das extreme, zu den Seiten auslaufende Volumen entsteht ein expressiver Look, der Anleihen bei den Filmdiven der 40’er Jahre nimmt.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Das Mattblond verläuft von unten nach oben zunehmend heller, bleibt aber insgesamt zurückhaltend.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Das Geheimnis hinter dem modernen Amazonenlook ist die ausgefeilte Slice-Technik. Dabei wird das lange Haar grob nach vorne durchgestuft, wobei immer wieder wie zufällig arrangierte, kurze Stufen eingeschnitten werden.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Durch dieses gezielte Einslicen entsteht viel natürliche Bewegung im Haar, die Frische und Leichtigkeit ausstrahlt. Für den Wild-Girl-Appeal bedarf es dann nur noch spezieller Stylingprodukte und eines Diffusors: Fertig ist die Traummähne!
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Überzeugt auch im Powerlook: Eingeschlagen und im Nacken festgesteckt, wird die Mähne zum Trapez-Kunstwerk.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Sehr feminin: hochgesteckte Lockenfrisur mit leichtem Retro-Touch.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Kurzes Haar wird individuell nach Wuchsrichtung geschnitten und kann streng oder locker gestylt werden.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Der Nacken ist schlank und schmal und bewirkt einen üppigen Hinterkopf.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Asymmetrische Linien bilden die Basis der kurzen Schnitte und ermöglichen die Betonung der persönlichen "Schokoladenseite".
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Romantikerinnen tragen 2010 Haar-Accessoires und schmücken sich mit fremden Federn. Diese sogenannten "Fascinators" werden in kurzem ebenso wie in lockig-langem Haar gekonnt drapiert. Zum gehobenen Outfit darf ein burleskes Cocktailhütchen oder eine üppige Blüte nicht fehlen.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Lange Haare kommen in Edelwellen oder mit verführerischen Locken daher.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Sanfte Changierungen im natürlichen Bereich bestimmen die Erscheinung, knallige Töne sind völlig passé. Einzig Rot schlägt aus der Reihe und darf auffallend kräftig und ausdrucksstark sein.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Rubin- und Kastanienrot sind Farbfavoriten. Die Duo-Farbtechnik bringt sie sogar zusammen auf einen Kopf.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Wer 2010 den "Schönsten Tag des Lebens" plant: Gerade bei einer Hochzeit wirken hochgesteckte Lockenfrisuren sehr elegant und verleihen der Braut zusätzlich eine feminie Ausstrahlung. Das Wellenstyling erfolgt 2010 mit großen Wicklern und in traditioneller Wasserwelltechnik.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Glätteisen, die gestern noch für den sauber gebügelten Look sorgten, bekommen ein völlig neues Einsatzgebiet: Mit gekonnten Dreh zaubern sie jetzt eine üppige Lockenpracht.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Bei den Herren tauchen jene Frisuren auf, die abends in den Clubs schon seit Monaten zu sehen sind.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Die Seiten und der Nacken bleiben kurz, Farben werden nur dezent eingesetzt.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die futuristische Variante eines Topfschitts überzeugt mit voller Textur und extralangem Pony, der auch wild nach hinten gestylt getragen werden kann.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Während der Nacken kurz gehalten wird, bleibt der Oberkopf stufig, dabei aber üppig. Die Koteletten sind insgesamt kürzer und gerade geschnitten, so dass sie auf einer Linie mit dem Pony liegen.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die satte, braune Farbe sorgt für zusätzliche Dramatik. Der überlange Pony fällt dramatisch über die Augen zitiert so den Emo-Style.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Die neuen Short Cuts geben sich lässig-rebellisch und folgen keinen gängigen Regeln. Stattdessen erzeugen unterschiedliche Längen Unruhe und gewollte Brüche.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Zwar dominieren sauber geschnittene Konturen, doch kurze Seiten, längere Strukturen am Vorderkopf sowie diverse Längen am Oberkopf erzeugen ein beeindruckendes Spiel mit Kontrasten. Und auch der Pony ist von einzelnen, längeren Strähnen durchzogen.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Auch vor Männern macht der Wunsch nach Veränderung nicht halt, sie trauen sich an sanfte Farben, nahe dem Naturton.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Schauspieler Ashton Kutcher trug als einer der Ersten die moderne Variante des Pilzkopfs und etablierte damit einen neuen Männerlook in Hollywood - jetzt erreicht auch die hiesigen Friseursalons.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Den romantischen Touch verdankt der Schnitt einer Verlagerung des Volumens zum Vorderkopf hin. Diese Längenzunahme gibt dem Cut seine volle Textur und gipfelt in einer dominanten Ponypartie. Das betont unweigerlich die Augen.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    So wirkt der Grundschnitt auch nicht mehr schwer und plastisch wie zu Zeiten der Beatles, sondern stylish und manchmal herrlich verträumt.
  • Haartrends 2010© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
    Essenziell ist eine Farbveredelung, die das warme Hellbraun intensiviert. Das Ergebnis: Ein Look voller Harmonie und Natürlichkeit!
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Wer Blond tragen möchte, mischt kalte und warme Töne zu einem dezent lebhaften Mix. Strähnen sind mindestens bi-color angelegt. Wichtig: die Farben sollten nur wenige Nuancen auseinander liegen.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Wer es etwas länger wünscht, kann mit Schaum kneten und wuscheln oder die Frisur mit Gel strukturieren.
  • Trendfrisuren 2010© www.haarformer.de
    Ein besonderer Look für Mutige: Kurzes, streng an den Kopf angelegtes Haar, das präzise gescheitelt und mit Pomade fixiert wird. Eine dicke schwarze Brille vervollständigt das Nerd-Outfit.

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Apfel-Zimt-Hirse© dpa
    Die besten Apfelrezepte
  • Spare Ribs© dpa
    Gesund Grillen: Tipps und Tricks
  • Frau in der Küche© dpa
    Küchenhygiene: 10 Tipps
  • Feldsalat mit gebackenem Kürbis© dpa
    Die besten Kürbisrezepte
  • Corona-Impfzentrum Flughafen Tempelhof (3)© dpa
    Coronavirus-Impfzentrum Tempelhof
  • Mücke© dpa
    Mücken abwehren: 10 Tipps