Private Krankenpflege Frommholz - Berliner Nachtwachen und Sitzwachen :: Krankenpflege und Altenpflege

Anzeige

Private Krankenpflege Frommholz - Berliner Nachtwachen und Sitzwachen

Bild 1
  • Private Krankenpflege Frommholz - Berliner Nachtwachen und Sitzwachen
    © Simeon Frommholz

    Geschäftsführer und Pflegedienstleiter, Simeon Frommholz

  • Private Krankenpflege Frommholz - Berliner Nachtwachen und Sitzwachen
    © Simeon Frommholz

    Rücken an Rücken - gemeinsam in die Zukunft

  • Private Krankenpflege Frommholz - Berliner Nachtwachen und Sitzwachen
    © Simeon Frommholz

    Ein Teil unserer Mitarbeiter/INNEN

  • Private Krankenpflege Frommholz - Berliner Nachtwachen und Sitzwachen
    © Simeon Frommholz

Berlins professioneller Dienstleister für Sitzwachen, Sonderwachen, Nachtwachen, Einzelbetreuungen und 24h Pflege. 24h Rufbereitschaft

Die Private Krankenpflege Frommholz UG (hb) scheint Deutschlands erster professionell organisierter Notdienst für Sitzwachen, Nachtwachen, und Einzelbetreuungen in Berlin und Brandenburg zu sein. Unser Betrieb hat die klassische Struktur eines Pflegedienstes und wird geleitet von einer verantwortlichen Pflegekraft. Die angestellten Pflegekräfte unterstehen ausschließlich deren Weisungen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten nach betriebsinternen Standards. Damit ist ein grundlegender Meilenstein in der Arbeit und Professionalisierung der Sitzwachen gelegt worden. Die Aufgaben der Einzelbetreuer und Einzelbetreuerinnen sind klar festgeschrieben, besonders auch die Tätigkeiten, die nicht zum Aufgabenbereich der Sitzwachen gehören. Wir verfügen grundsätzlich über drei Kategorien von Mitarbeitern: den Laien, den Pflegehelfern und den Medizinalfachberufen. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Website.

Die Aufgaben der Einzelbetreuung - die Gefährdungsprophylaxe

Der Schwerpunkt unserer Leistungen besteht aus Gefährungsprophylaxe. Dies bedeutet, den Patienten vor Eigenverletzungen, Gewalt des Patienten gegen Dritte, sowie Gefahren eines Sturzes zu bewahren. Im Volksmund wird diese Tätigkeit als Sitzwachen bezeichnet.

Üblicherweise leidet unser Patientenklientel an einer psychiatrischen Grunderkrankung, wie zum Beispiel Demenz, Morbus Parkinson, Suchterkrankungen, Drogenkonsum, und anderen. Auch andere Krankheitsbilder, wie zum Beispiel ein Delir, Durchgangssyndrom, Hinlauftendenzen, körperliche Benachteiligungen, sowie akute Verwirrtheitszustände können unsere Arbeit erforderlich machen. Eine Sitzwache ist sogar in besonderen Fällen gesetzlich vorgeschrieben, nämlich dann, wenn besondere Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel eine Fixierung mit Gurten oder Bettgittern, etc. zum Einsatz kommen (Literaturhinweise auf unserer Website).
Der Auffenthaltsort der zu betreuenden Person kann sehr vielfältig sein: Sowohl die häusliche Umgebung, als aber auch Krankenhäuser, Gefängnisse, Pflegeheime oder sonstige Einrichtungen können unsere Dienste in Anspruch nehmen.

Finanzierung einer Sitzwache, Nachtwache oder 24h Betreuung

Grundsätzlich arbeiten wir auf "Privatrezept", auf ärztliche Verordnung. Wir erhalten viele Anfragen, insbesondere von betroffenen pflegenden Angehörigen. Diese Anfragen fördern wir und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Die zentrale Frage ist meistens die Möglichkeit der Finanzierung. Hier gilt der Grundsatz: Im Regelfall müssen unsere Leistungen privat bezahlt werden. Ausnahmen sind im Einzelfall möglich.

Bestmögliche Kontaktaufnahme:

  • 11.00 bis 23.00 Uhr

Rufbereitschaft 24/7

  • (0163) 730 696 0

24h Pflege, Einzelbetreuung, Gefährdungsprophylaxe, Nachtwache, Nachtwachen, Patientensicherheit, Privater Pflegedienst, Sitzwache, Sitzwachen, Sturzprophylaxe