Rentenfaktor: Anhaltspunkt für die spätere Rente

Rentenfaktor: Anhaltspunkt für die spätere Rente

Der Rentenfaktor gilt in der privaten Rentenversicherung als Orientierung für das spätere Ruhegeld. Verbraucher sollten sich davon nicht blenden lassen: Wichtiger ist etwas ganz anderes.

Sicherheit im Alter

© dpa

Eine private Rentenversicherung sorgt im Alter für finanzielle Sicherheit.

Wie hoch wird die private Zusatzrente einmal ausfallen? Diese Frage stellt sich jedem Kunden bei Abschluss eines entsprechenden Altersvorsorgevertrages.

Rentenfaktor: Was ist das?

«In den Verkaufsgesprächen der Versicherungsvermittler ist dann oft von einem Rentenfaktor die Rede», erklärt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stuttgart. Dieser ist entscheidend für die Berechnung der späteren Rente. In der Regel gibt er an, wie hoch die monatliche Rente pro 10.000 Euro gesparten Kapital ist.

Beispielrechnung für den Rentenfaktor

Die Stiftung Warentest zeigt dies an einem Beispiel: Beträgt das angesparte Kapital 120.000 Euro, liegt die spätere Rente bei einem garantierten Rentenfaktor von 40 bei 480 Euro (120.000 Euro x 40 : 10.000 Euro). «Das scheint zunächst einmal eine gewisse Sicherheit zu bieten», sagt Nauhauser. «Denn dahinter steckt die Botschaft: Das angesparte Kapital wird zu Mindestkonditionen in eine Rente umgewandelt.»

Niedrigzinsniveau ist schon eingerechnet

Seiner Ansicht nach sollten sich Verbraucher von dem Rentenfaktor aber nicht blenden lassen: «In dem Faktor steckt das heutige Niedrigzinsniveau. Niemand würde auf die Idee kommen, sich das langfristig zu sichern», weiß der Verbraucherschützer aus Erfahrung. «Und leben die Kunden der Versicherer länger als geplant, reduziert das laufend die jährlichen Überschüsse.» Doch das ist oft schon in den sinkenden Überschussbeteiligungen berücksichtigt.

Anlage muss zum Verbraucher passen

Verbraucher sollten den Verkaufstricks der Vermittler mit Skepsis begegnen. Bis zum Rentenbeginn ist Altersvorsorge reiner Vermögensaufbau. Und hierbei zählt, ob die Anlage zum Verbraucher passt. Und angesichts der Niedrigzinsen, ob sie geringe Kosten hat. Das kann sich am Ende mehr auszahlen als ein anfänglich in Aussicht gestellter hoher Rentenfaktor.
Arbeiten am Laptop
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Berlin-Mail für Individualisten

Zeig, dass Du Berliner bist und sichere Dir Deinen.Namen@Berlin.de als E-Mail-Adresse. Die sichere und zuverlässige Berlin-Mail bietet alles, was Du für den Alltag im Internet brauchst. mehr

Kredit aus dem Internet
© dpa

Geldanlagen & Kredite

Ratgeber zu Geldanlagen, Sparen, Kredite, Darlehen, Depots, Fonds, Aktien, Bausparverträgen und Immobilienkäufen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. Januar 2017 09:39 Uhr