Handwerkerrechnungen steuerlich absetzen

Handwerkerrechnungen steuerlich absetzen

Handwerkerrechnungen für Modernisierungsarbeiten und Reparaturen am eigenen Haus können von der Steuer abgesetzt werden. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein in Berlin hin.

Parkett

© dpa

Demnach könnten für alle ab dem 1. Januar 2009 ausgestellten Rechnungen 20 Prozent von maximal 6000 Euro pro Jahr von der Steuerschuld abgezogen werden. Möglich sei also eine maximale Ersparnis von 1200 Euro.
Steuerlich geltend machen können Hausbesitzer allerdings nur die Lohn- und Arbeitskosten, nicht das verbaute Material. Außerdem muss eine Rechnung vorliegen, in der Lohn- und Materialkosten getrennt aufgeführt sind, so die ARGE.

Diese Rechnung muss per Überweisung beglichen werden. Sowohl Rechnung als auch Überweisungsbeleg muss der Steuerpflichtige dem Finanzamt vorlegen können. Hausbesitzer dürfen auch mehrere Rechnungen verschiedener Handwerker bis zum Höchstbetrag von 6000 Euro sammeln und zusammen einreichen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 21. Februar 2011 12:30 Uhr

Mehr zum Thema