Anwalt für Urheberrecht & Medienrecht

Urteil zu Urheberrecht
Im Fokus der Anwälte für Urheberrecht in Berlin steht der Schutz geistigen Eigentums in Form von Texten, Fotos, Musik, Filmen und sogar Computerprogrammen. Das Medienrecht umfasst außerdem Aspekte aus dem Presserecht, IT-Recht und Wettbewerbsrecht. Der Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht berät und vertritt seine Klienten bei Verstößen gegen das Urheberrechtsgesetz, Verlagsgesetz, Telekommunikationsgesetz, Markengesetz oder Patentgesetz und setzt Unterlassungsansprüche oder Schadenersatzansprüche durch.

Anwälte mit Schwerpunkt Urheberrecht (Auswahl)

Häufige Streitfälle im Urheberrecht und Medienrecht

Urheberrechtsverletzung

Wer sich fremde geistige Leistungen aneignet oder diese ohne Erlaubnis nutzt, macht sich einer Urheberrechtsverletzung schuldig. Dabei ist es unerheblich, ob ein Text, ein Bild oder eine Tonaufnahme widerrechtlich genutzt wird. Wer eine Urheberrechtsverletzung begeht, muss mit schweren Konsequenzen rechnen: Der Rechteinhaber kann unter Umständen einen hohen Schadensersatz geltend machen. Ein Anwalt für Urheberrecht hilft dem Betroffenen dabei, überzogene Forderungen abzuwehren und mit dem Urheber zu verhandeln.

Verjährung der Urheberrechtsverletzung

Bemerken Inhaber eines geistigen Eigentums, dass ihr Erzeugnis unbefugt von Dritten genutzt wird, stehen ihnen einige Rechte zu Verfügung. Nebst dem Recht auf Löschung ist auch ein Schadensersatz möglich. Allerdings müssen Betroffene hierfür die im Urheberrechtsgesetz (UrhG) festgehaltenen Fristen einhalten. Es empfiehlt sich daher, nach der Kenntnisnahme einer Urheberrechtsverletzung zeitnah einen versierten Anwalt einzuschalten. Dieser klärt je nach Einzelfall, wie hoch mögliche Ersatzforderungen ausfallen und hilft seinen Mandanten, diese durchzusetzen.

Filesharing

Ein Großteil der Verstöße gegen das Urheberrecht finden im Internet statt: In Form von Filesharing. Dabei handelt es sich um den Austausch von Daten über Tauschbörsen im Internet. Diese Praxis ist nicht per se verboten. Allerdings teilen viele Nutzer auf diesem Wege urheberrechtlich geschützte Daten wie Filme, Musiktitel oder Computerprogramme, laden sie automatisch wieder hoch und bieten sie anderen Nutzern an. Aus diesem Grund machen sich alle User strafbar und müssen mit einer Abmahnung rechnen. Diese sollte nicht ohne Hilfe eines Anwalts für Urheberrecht beantwortet werden.

Modifizierte Unterlassungserklärung

Einer Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung ist meist eine Unterlassungserklärung angehängt, die der Abgemahnte unterschreiben soll. Damit verpflichtet er sich, den Verstoß nicht zu wiederholen. Hält er sich nicht an die Absprache, sieht die Unterlassungserklärung meist eine hohe Vertragsstrafe vor. Insbesondere dann, wenn die Abmahnung wegen Filesharing erfolgte, sollten Betroffene die Unterlassungserklärung nicht ohne Rücksprache mit einem Anwalt für Urheberrecht unterschreiben. Ein versierter Anwalt kann die Formulierungen anpassen und seinem Mandaten eine modifizierte Unterlassungserklärung zur Unterschrift vorlegen, die keine Stolperfallen beinhaltet.

Medienrecht

Im Medienrecht nehmen Rechtsanwälte meist eine beratende Position ein. Sie stellen sicher, dass Kommunikationsunternehmen sämtliche Vorgaben der Rechts erfüllen. Dazu gehört unter anderem, dass Verleger und Drucker einer Impressumspflicht nachkommen müssen. Auch die Grenzen der Meinungsfreiheit müssen im Einzelfall geprüft werden um zu verhindern, dass Presseerzeugnisse die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen. Ein Anwalt für Medienrecht sorgt dafür, dass die Feinheiten des Presse- und Rundfunkrechts seinen Mandanten nicht zum Verhängnis werden.

Aktuelle Nachrichten: Recht & Urteile

Kolonnenspringen

Kolonnenspringen: Fahrer haftet bei Unfall mit

Verboten ist Kolonnenspringen zwar nicht. Kommt es zu einem Unfall, werden Autofahrer jedoch in Mithaftung genommen. mehr »

Lichthupe

Lichthupe geben: Wann ist es erlaubt?

Lichthupe zu geben, ist in den meisten Fällen verboten. Denn das Signal kann zu gefährlichen Missverständnissen zwischen Verkehrsteilnehmern führen. mehr »

parken halten zweite reihe

Parken in zweiter Reihe: Wann ist es erlaubt?

In der zweiten Reihe zu stehen, ist für Autofahrer bequem. Erlaubt ist es selten. Werden Rad- oder andere Autofahrer behindert, droht ein Bußgeld. mehr »

Richterhammer

Anwälte in Berlin finden

Den richtigen Rechtsanwalt in Berlin finden: Die Anwaltssuche ist untergliedert in wichtigsten Fachgebiete des Rechtswesens. mehr »

max 4°C
min 2°C
Bedeckt mit leichtem Schneeregen Weitere Aussichten »

Für jeden Anlass die passende Location

Eventlocations in Berlin
Berlin bietet außergewöhnliche Räumlichkeiten für Tagungen, Hochzeiten, Partys oder Firmenevents... mehr »

Banken und Sparkassen im BerlinFinder

Kundenberatung
Übersicht der Bankfilialen in Berlin. mehr »

Restaurants in Berlin

Restaurants
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantführer mehr »
(Bilder: dpa; locationportale.de; Klicker/pixelio.de)