Freiwillige Rentenbeiträge: Frist endet im April

Freiwillige Rentenbeiträge: Frist endet im April

Wer nicht versicherungspflichtig ist und trotzdem seine Rentenansprüchen sichern will, sollte die Frist für freiwillige Beiträge nicht versäumen.

Frist für freiwillige Rentenbeiträge endet im April

© dpa

Die freiwillige Rentenbeiträge für 2012 können noch bis zum 2. April diesen Jahres gezahlt werden.

Durch die Zahlung der freiwilligen Rentenbeiträge können Wartezeiten erfüllt und Rentenanwartschaften aufrechterhalten oder erhöht werden. Versicherte, die ihren Anspruch auf eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit durch freiwillige Beiträge sichern, sollten die Frist nicht versäumen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin.

Freiwillige Beiträge können frei gewählt werden

Bei einer nachträglichen Zahlung für das Jahr 2012 kann die Beitragshöhe zwischen dem Mindestbeitrag von 88,20 Euro monatlich und dem Höchstbeitrag von 1097,60 Euro monatlich frei gewählt werden. Wer in Deutschland wohnt, hier nicht versicherungspflichtig ist und keine volle Altersrente bezieht, kann sich ab Vollendung des 16. Lebensjahres freiwillig versichern. Dies gilt auch für Deutsche, die im Ausland wohnen.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Service:
Fragen beantwortet die Deutsche Rentenversicherung Bund am kostenloses Servicetelefon unter der Nummer 0800 10004800. Informationen finden sich auch im Internet unter deutsche-rentenversicherung.de.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. März 2013 11:01 Uhr