Themen » Familien

Kind darf gemeinsames Sorgerecht der Eltern ablehnen

Sprechen sich Mädchen oder Jungen dagegen aus, dass sich ihre Eltern das Sorgerecht teilen, kann das Gericht dem stattgeben.
Mutter mit Kind
Beantragt ein Elternteil gemeinsames Sorgerecht, kann das Kind sich dagegen aussprechen. © dpa

Lehnt ein Kind das von einem Elternteil beantragte gemeinsame Sorgerecht ab, kann das ausschlaggebend sein. Das hat das Hanseatische Oberlandesgericht Bremen entschieden, wie die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Empfinden des Kindes fließt in Entscheidung mit ein

In die Entscheidung fließt auch das subjektive Empfinden des Kinds mit ein und der Umgang des Elternteils damit. In dem verhandelten Fall lebt der Sohn nach seiner Geburt 2005 bei seiner Mutter, die das alleinige Sorgerecht hat. Ende 2015 beantragte der Vater das gemeinsame Sorgerecht.

Gemeinsames Sorgerecht widerspricht Kindeswohl

Ohne Erfolg. Eine Übertragung der elterlichen Sorge auf beide Elternteile widerspräche dem Kindeswohl. Zwischen den Eltern, die unterschiedliche Erziehungsziele verfolgten, bestehe ein tiefgreifender Konflikt. Dieser wirke sich bereits belastend auf das Kind aus.

Junge hat Bedenken gegenüber leiblichem Vater

Die Richter hoben hervor, dass der Sohn das gemeinsame Sorgerecht ablehne. Er nehme es seinem Vater übel, dass dieser versuche, die aktuelle Situation zu verändern. Außerdem habe der Junge Bedenken, weil sich sein Vater mit dessen Freundin streite. Außerdem störe er sich an der Art, wie sein Vater die im Haushalt lebende Katze behandele.

Reaktion des Vaters spricht gegen Sorgerechtsteilung

Daran ändere auch der Hinweis des Vaters nichts, er halte seine Katze artgerecht und die Auseinandersetzung mit seiner Lebensgefährtin habe sich nicht so abgespielt, wie sein Sohn das geschildert habe. Die Richter betonten, es gehe nicht allein um das, was objektiv geschehen sei, sondern auch darum, wie der Vater auf die Wahrnehmung seines Kinds reagiere. Er widerspreche der Darstellung seines Sohns zunehmend. Damit löse er die Vorbehalte des Jungen ihm gegenüber gerade nicht auf (Az.: 5 UF 110/16).

Abwechselnde Kinderbetreuung nach einer Trennung

Trennungskinder: Familiengericht darf Wechselmodell anordnen

Eine Woche bei Mama, eine bei Papa: Das ist bislang eher die Ausnahme. Ein Urteil bricht für das Betreuungsmodell nun eine Lanze - solange das Kind nicht darunter leidet. mehr »
Kindern beistehen

Kinder auf das Familiengericht vorbereiten

Können sich Eltern bei der Scheidung in Sorgerechtsfragen nicht einigen, müssen auch die Kinder vor Gericht. Eine gute Vorbereitung macht es einfacher - für die Kinder und die Eltern. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: 6. September 2017

max 14°C
min 6°C
Bedeckt mit leichtem Regen Weitere Aussichten »

Schwangerschaft & Geburt

Schwangere
Ratgeber rund um Schwangerschaft und Geburt, Babywunsch und künstliche Befruchtung. mehr »

Berlin für Kinder

Kindercasting
Freizeitangebote in Berlin für Kinder: Veranstaltungen, Aktionen, Feste und mehr »

Mit Kindern nach Brandenburg

Kleines Mädchen streichelt Pferd
Ausflüge nach Brandenburg mit Kindern: Zoos, Naturparks, Technik, Badeseen, Aussichtstürme und mehr »

Rezepte & Kochen

Tomatensuppe mit Sahne
Neue und klassische Rezepte für Fisch, Fleisch, Gemüse, Pasta, Kuchen und mehr »

Schwimmbäder und Thermen

Tauchen Mann Hallenbad
Schwimmbäder, Thermen, Fun- und Solebäder in Berlin und Brandenburg mehr »

Restaurants in Berlin

Besteck hochkant
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantfinder mehr »

Heiraten & Hochzeit in Berlin

Hochzeitsplanung
Hochzeit in Berlin: Alle Infos fürs Heiraten in Berlin mit Wedding Plannern, Hochzeitslocations, Brautmoden und mehr »

Spielplätze in Berlin

Spielplätze in Berlin
Buddeln, Toben, Klettern: In Berlin können Kinder auf zahlreichen Spielplätzen ihre Nachmittage verbringen. mehr »

Anwälte für Familienrecht

Urteil zu Unterhaltszahlung
Diese Anwälte sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es beispielsweise um Rechtsbeistand in Fragen des Sorgerechts oder des Unterhalts geht. mehr »
(Bilder: dpa; Wirths PR; www.filastockphoto.com/ www.pixelio.de; Klicker/pixelio.de)