Licht am Fahrrad blendfrei einstellen

Licht am Fahrrad blendfrei einstellen

Viele Fahrradfahrer blenden mit ihren hellen LED-Fahrradleuchten Passanten und den Gegenverkehr oder leuchten die Baumkronen aus. So macht man's besser.

Scheinwerfer-Check

© dpa

Ob die LED-Scheinwerfer den Gegenverkehr blenden können, prüfen Radfahrer am besten an einer Hauswand.

Zur Verkehrssicherheit gehört auch, das Licht am Fahrrad richtig einzustellen. Mit der richtigen Positionierung der Lampe vorne am Rad werden andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet und die Fahrradfahrer selbst sehen trotzdem noch genug.

Fahrrad vor die Hauswand stellen

Beim Einstellen von LED-Scheinwerfern am Fahrrad hilft es, damit gegen eine Hauswand zu leuchten. Das rät der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club in seiner Zeitschrift «Radwelt» (Ausgabe 6/18). Dazu postieren Radler das Fahrrad in fünf Metern Entfernung zur Wand.

Fahrradlampe richtig einstellen: So geht's

Ihre Leuchte justieren sie dann so, dass die hellste Zone des Lichtkegels auf halber Höhe zwischen Scheinwerfer und Boden liegt. Leistungsstarke LED-Scheinwerfer am Rad können Entgegenkommende blenden, wenn sie zu hoch eingestellt sind. Sind sie zu stark nach unten geneigt, bieten sie dagegen zu wenig Fernsicht.
Radfahren im Dunkeln
© dpa

Blinklichter am Fahrrad sind verboten

Blinkende Lampen am Fahrrad sind auffällig, beliebt - und verboten. Die Begründung des Gesetzgebers: Die Blinklichter könnten andere Verkehrsteilnehmer irritieren. mehr

Quelle: dpa/BerlinOnline

| Aktualisierung: 2. Januar 2019