Fahrrad verkehrssicher machen: Was gehört dazu?

Fahrrad verkehrssicher machen: Was gehört dazu?

Um der Zulassungsordnung zu entsprechen, müssen Fahrräder einige Vorgaben erfüllen. Die Anforderungen für ein verkehrssicheres und StVO-taugliches Fahrrad im Überblick.

fahrrad verkehrssicher checkliste stvo

© dpa

Voraussetzung für die Verkehrssicherheit: Jedes Fahrrad muss zwei funktionierende Bremsen und eine helltönende Klingel haben.

Wer Fahrrad fährt, muss sicherstellen, dass es auch verkehrssicher ist. Darauf weist die Deutsche Verkehrswacht(DVW) hin. Doch was bedeutet das?

Welche Teile braucht ein verkehrssicheres Fahrrad?

Laut Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) sind folgende Teile dafür nötig: zwei getrennt voneinander funktionierende Bremsen, rutschfeste Pedale, die fest verschraubt sind und jeweils zwei Reflektoren aufweisen, sowie eine helltönende Klingel.

Welche Vorschriften gibt es für die Beleuchtung?

Für gute Sicht und Sichtbarkeit sind ferner vorgeschrieben: ein Scheinwerfer und ein rotes Rücklicht sowie weiße Rückstrahler vorne und rote hinten sowie je zwei Speichenreflektoren pro Laufrad. Alternativ können auch Reifen mit reflektierenden Streifen an jeder Flanke zum Einsatz kommen.
Radfahren in Berlin
© dpa

Fahrrad-Ratgeber

Alle Infos rund ums Fahrrad: Fahrradtypen, Tipps zu Fahrradkauf, Reparatur und Pflege, Sicherheit, Verkehrsrecht und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 26. Mai 2016