Lastenräder: Vorteile und Nachteile der verschiedenen Typen

Lastenräder: Vorteile und Nachteile der verschiedenen Typen

Long John, Bäckerrad, Christiania-Bike: Lastenfahrräder bekommen vor allem in der Stadt immer mehr Fans. Die Unterschiede bei Fahrdynamik und Zuladung sind groß.

  • Verschweißter Gepäckträger© dpa
    Fahrräder mit verschweißtem Gepäckträger und Korb machen kaum Probleme beim Parken oder Tragen. Doch der hohe Schwerpunkt vereitelt zu schwere Lasten.
  • Elektrischer Antrieb© dpa
    Ein elektrischer Antrieb kann gerade bei Lastenrädern stark unterstützen.
  • Nach hinten verlängerter Radstand© dpa
    Mit dem Bike in die Verlängerung: Bei Fahrrädern mit nach hinten verlängertem Radstand kommt die Ladung hinter den Sattel.
  • Christiania-Bike© dpa
    Dreirad für Erwachsene: Bis zu vier Kinder zum Beispiel können die Christiania-Bikes mit ihrer zweirädrigen Vorderachse transportieren.
  • Long John© dpa
    Der Typ Long John: Das Transportgut wird bei diesen sehr langen Fahrrädern relativ weit unten verstaut. Sie sind so aufgrund des tiefen Schwerpunkts auch mit schwerer Beladung gut fahrbar.

Zurück zum Artikel: „Lastenräder: Vorteile und Nachteile der verschiedenen Typen“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Velothon 2016© dpa
    Velothon Berlin 2016
  • Velothon 2015© dpa
    Velothon Berlin 2015
  • Velothon Berlin© dpa
    Velothon Berlin 2013