Hotel de Rome

Hotel de Rome

Das Hotel de Rome ist ein luxuriöses 5-Sterne-Hotel am Bebelplatz im Zentrum von Berlin.
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
  • Hotel de Rome© Rocco Forte Hotels
Das von 1887 bis 1889 erbaute Haus war bis zum Jahr 1945 der Hauptsitz der Dresdner Bank. Architekt Ludwig Heim errichtete das prachtvolle Gebäude im Stil der Renaissance. Gebaut wurde es zuerst mit drei Stockwerken. 1923 kamen drei weitere Etagen und eine Dachterrasse hinzu. Bis zur Wiedervereinigung hat die Bezirksleitung der SED das Gebäude genutzt. Nach der Wende stand es einige Jahre leer, bis es 2003 zu neuem Leben erweckt wurde. Die umfangreiche Sanierung nahm drei Jahre in Anspruch, bevor das Hotel de Rome im Jahr 2006 mit neuem Glanz eröffnen konnte.

Ballsaal und Veranstaltungsräume

Die Location hält fünf Veranstaltungsräume bereit, die alle über Tageslicht verfügen und mit modernster Technik bestückt sind. Hier sind Tagungen, Konferenzen und Feiern aller Art mit bis zu 160 Gästen möglich. Für größere Events kommt der elegante Ballsaal mit seinen hohen Decken, einem Glasdach und dem beeindruckenden Mosaikboden aus dem 19. Jahrhundert zum Einsatz. Bankette werden hier mit bis zu 140 Personen zelebriert. Eine Reihenbestuhlung ist für maximal 230 Besucher möglich. In parlamentarischer Sitzordnung finden bis zu 120 Personen Platz. Das angrenzende Foyer mit seinen denkmalgeschützten Goldmalereien eignet sich ideal zum Empfang der Gäste. Bei schönem Wetter kann die Dachterrasse als Open Air Location für Gruppen mit bis zu 200 Personen gebucht werden.

Events in historischem und exklusivem Ambiente feiern

Alle Räume der Location bieten einen interessanten Mix aus historischer Architektur und zeitgenössischem Design. Das macht dieses Hotel zu einem wahren Kleinod in der City von Berlin. Auch an diesem Gebäude ging der Zweite Weltkrieg nicht spurlos vorbei. Bei der späteren Sanierung sind einige "Kriegsandenken" bewusst im Haus belassen worden. So kann man in einigen Suiten noch Spuren von Granatsplittern im Holz entdecken.

Gediegener Charme

Die Geschichte des Hauses ist bis heute lebendig geblieben. Der Ballsaal befindet sich in der ehemaligen Schalterhalle, in den früheren Direktorenbüros sind wunderschöne Suiten mit Eichenvertäfelung entstanden. Der Wellnessbereich des Hotels ist im ehemaligen Tresorraum untergebracht. Die 15 Zentimeter dicken Stahltüren und die Mosaike aus Blattgold sind noch original erhalten. Wo früher Edelsteine sichert verwahrt wurden, schwimmen die Hotelgäste heute im Pool. Für Übernachtungsgäste stehen 146 komfortable Zimmer und Suiten zur Verfügung.

Kurzübersicht

  • Zweck: Event, Film / Foto, Hochzeit, Meeting, Präsentation, Privatanlass, Silvesterfeier, Tagung & Kongress
  • Eignung: Historische Locations , Hotels , Open Air Locations , Veranstaltungsräume
  • Personen (größter Raum): 280
  • Region: Mitte, Gendarmenmarkt, Friedrichstraße, Unter den Linden

Raumkapazitäten

Raum Länge (m) Breite (m) Höhe (m) Fläche (m²) Reihen Parlam. U-Form Bankett Gala Empfang
Salon 100040351515202030
Salon 200054482020302440
Salon 300046482016201835
Salon 400055482020302440
Salon 500080723030402460
Salon 2+300080904040504280
Ballsaal0002762301207214040220
Opera Court00014070006030150

Ausstattung

  • Aufzug
  • Beamer
  • Bühne
  • Flipchart
  • Klimatisiert
  • Lastenaufzug
  • Leinwand
  • Tonanlage
  • WLAN

Besonderere Merkmale

  • Cateringfrei
  • Parkplätze
  • Tageslicht
  • Zufahrt für LKW

Distanz

  • Bahnhof: 5km
  • Flughafen: 25km