Solarthermieanlage versorgt Köpenick mit Wärme

Solarthermieanlage versorgt Köpenick mit Wärme

Der Energieversorger Vattenfall hat im Berliner Ortsteil Köpenick eine Solarthermieanlage zur Fernwärmeerzeugung in Betrieb genommen.

Solarthermie-Anlage in Köpenick

© dpa

Berlins größte Solarthermie-Anlage in Köpenick bei ihrer Inbetriebnahme am 29.05.2018.

Seit Mai 2018 betreibt Vattenfall in der Köpenicker Wendenschloßstraße eine Anlage, die Sonne in Wärme umwandelt. Die Solarthermieanlage mit einer Kollektorfläche von 1058 Quadratmetern erzeugt zusammen mit den gasgefeuerten Erzeugungsanlagen und dem Biomethan-Blockheizkraftwerk auf dem Areal Fernwärme für etwa 10.000 Haushalte.

CO2-Einsparung dank Solarthermieanlage

Die neue Solarthermieanlage ist die größte in Berlin. Über die vielen Kollektoren wird durch die Sonne Wasser erwärmt, das wiederum ins Netz eingespeist wird. Im Sommer kann so die Hälfte des Warmwasserverbrauchs der angeschlossenen Wohnungen abgedeckt werden. Durch die Inbetriebnahme wird der CO2-Ausstoß laut Vattenfall um rund 63 Tonnen pro Jahr reduziert.
Solarmodul am Hauptbahnhof
© himbeerline - stock.adobe.com

Energie für Berlin

Solarzellen, Windkraftanlagen und Blockheizkraftwerke versorgen die Hauptstadt mit Energie. Immer mehr davon stehen im Berliner Stadtgebiet. mehr

Quelle: Vattenfall/BerlinOnline

| Aktualisierung: 20. Juni 2018