Elektroauto gebraucht kaufen: Worauf Käufer achten sollten

Elektroauto gebraucht kaufen: Worauf Käufer achten sollten

Gebrauchte Elektroautos sind deutlich günstiger als Neuwagen. Bisher sind sie jedoch kaum erhältlich. Das wird sich bald ändern. Tipps zum Kauf von Elektroautos aus zweiter Hand.

  • Elektroauto© mmphoto - stock.adobe.com
    Inzwischen gibt es Elektroautos auch gebraucht zu kaufen.
  • BMW i3© dpa
    Laut BMW soll die Batterie im i3 mindestens zwölf Jahre und 150.000 Kilometer halten.
  • Ford Focus Electric© dpa
    Begrenztes Angebot: Noch sind Autos wie der Ford Focus Electric selten auf dem Gebrauchtwagenmarkt.
  • Renault Zoe© dpa
    Frische Ladung: Beim Renault Zoe kann der Kunde die Batterie mieten und sie zum Beispiel später gegen ein leistungsstärkeres Modell tauschen.
  • Smart Fortwo Electric Drive© dpa
    Elektro-Idylle: Der Smart Fortwo Electric Drive rollt nach dem Laden emissionsfrei.
  • E-Golf© dpa
    Anfang 2015 gab es 18.948 elektrische Bestandsautos wie den E-Golf in Deutschland, bei 44,4 Millionen Pkw insgesamt. Im Jahresverlauf wurden dann 12.363 Autos neu zugelassen.
  • Nissan Leaf© dpa
    Je jünger E-Autos wie der Nissan Leaf sind, desto besser ist die Qualität der Akkus und der E-Motoren.
  • Mitsubishi iMiev© dpa
    Kleine Autos wie der Mitsubishi iMiev sind gebraucht günstig.

Zurück zum Artikel: „Elektroauto gebraucht kaufen: Worauf Käufer achten sollten“