Google Chrome: So lassen sich Lesezeichen sortieren

Google Chrome: So lassen sich Lesezeichen sortieren

Wer oft im Internet unterwegs ist, neigt dazu, eine ganze Reihe an Lesezeichen anzulegen - oft zulasten der Übersichtlichkeit. In Chrome schafft eine manuelle Sortierung Abhilfe.

Lesezeichen ordnen in Chrome

© dpa

Mit dem Lesezeichen-Manager lassen sich in Chrome die angelegten Lesezeichen sortieren.

Wie die meisten anderen Browser unterstützt auch Google Chrome das Speichern von Webadressen für den schnellen Zugriff auf Websites. Das Problem: Speichert ein User besonders viele Lesezeichen, wird es mit der Zeit doch recht unübersichtlich.

Sortierung der Lesezeichen bringt Übersichtlichkeit

Für mehr Übersicht sorgt, wenn die Lesezeichen ordentlich sortiert werden. Da gibt es kein allgemeines Rezept, denn jeder hat andere Vorlieben und greift auf unterschiedliche Websites zu.

So lassen sich Lesezeichen in Chrome organisieren

Die Lesezeichen im Chrome-Browser lassen sich am bequemsten organisieren, indem zuerst oben rechts auf das Symbol mit den drei Punkten geklickt wird, dann im Menü auf "Lesezeichen" und dann "Lesezeichen-Manager" klicken. Nun können die einzelnen Einträge umbenannt und nach Belieben verschoben oder in Ordner einsortiert werden.
Mysterium Bandbreite
© dpa

Internet

Wohin geht das Web? Startups in Berlin, Trends aus der Webwelt und Aktuelles aus dem Bereich Internet. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. Januar 2018 15:17 Uhr

Mehr zum Thema Browser

Weitere Meldungen