Mehr Platz in der Lesezeichenleiste durch kürzere Browser-Tabs

Mehr Platz in der Lesezeichenleiste durch kürzere Browser-Tabs

Lesezeichen im Browser helfen, schnell zur gewünschten Website zu gelangen. Wer allerdings zu viele Seiten speichert, leidet schnell unter Platzmangel. Dem kann Abhilfe geschaffen werden.

Kürzere Titel für Browser-Tab

© dpa

Kürzere Titel helfen, mehr Websites in der Lesezeichenleiste zu speichern.

Wer bestimmte Webseiten immer wieder benutzt, legt am besten ein Lesezeichen dafür an. Besonders praktisch sind Lesezeichen, die im Browser direkt unter der Adresszeile erscheinen, denn die kann man mit einem einzigen kurzen Klick aufrufen.

Problem: Lesezeichenleiste ist voll

Das Problem: Wer besonders viele Lieblingsseiten hat, bekommt sie möglicherweise nicht alle in die Leiste unter. In einer solchen Situation ist es an der Zeit, Platz zu schaffen. Mehr Platz in der Leiste gewinnt man, wenn die Titel der gemerkten Webseiten gekürzt werden. So werden sie nämlich schmaler.

Lösung: Platz schaffen durch kürzere Titel

Entscheidend ist die Beschreibung der Webseiten hinter dem Favicon, also dem kleinen Bildchen, das stellvertretend für die Webseite steht. Diese Beschreibung kann sehr kurz ausfallen - oder sehr lang. Je länger sie ist, desto weniger Einträge passen in die Leiste. Manchmal reicht es, nur das Favicon zu zeigen, man kann dann einfach komplett auf den Text verzichten. Um einen Eintrag zu bearbeiten, mit der rechten Maustaste auf den betreffenden Eintrag klicken und die Funktion «Bearbeiten» auswählen. Danach den Titel kürzen oder ganz löschen und die Korrekturen mit «Speichern» bestätigen. Auf diese Weise finden deutlich mehr Icons Platz in der Leiste.
Mysterium Bandbreite
© dpa

Internet

Wohin geht das Web? Startups in Berlin, Trends aus der Webwelt und Aktuelles aus dem Bereich Internet. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. Januar 2018 16:28 Uhr

Internet-Tipps