Powerbank lädt nicht: Zusatzakku wieder flott machen

Powerbank lädt nicht: Zusatzakku wieder flott machen

Lädt der mobile Stromspeicher nicht mehr, kann das mehrere Gründe haben. Mit wenigen Handgriffen kommt man ihnen auf die Spur und bringt die Powerbank wieder zum Laufen.

USB-Kabel

© dpa

Wenn eine Powerbank nicht lädt, kann das an dem USB-Kabel liegen. Das sollten Nutzer berücksichtigen, bevor sie das Gerät sofort entsorgen.

Eine vermeintlich defekte, nicht ladende Powerbank sollte man nicht gleich entsorgen, sondern zuvor versuchen, sie mit einfachen Mitteln wieder flott zu machen.

Buchse der Powerbank reinigen

Ist der Ladekontakt des mobilen Stromspeichers verschmutzt, kann man die Buchse mit einer Büroklammer reinigen.

USB-Kabel oder Netzteil austauschen

Unter Umständen ist aber auch das USB-Kabel oder das Ladenetzteil defekt, weshalb man beides versuchsweise austauschen sollte.

Powerbank vollständig entladen

Eine weitere Möglichkeit, die zickende Powerbank zu retten, ist ihr vollständiges Entladen. Sollte der Stromspeicher danach wieder Strom annehmen, gilt es, ihn dann erst einmal randvoll zu laden.
iPhone 6 Plus
© dpa

Handy

Die neusten Geräte, die besten Verträge. Alle News und Trends rund ums Handy bei Berlin.de mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. Januar 2018 14:42 Uhr

Mehr zum Thema