Klein, aber oho: Neue Speicherkarte mit einem Terabyte Datenvolumen

Klein, aber oho: Neue Speicherkarte mit einem Terabyte Datenvolumen

Auf der Photokina stellt Sandisk seine neue Speicherkarte mit einem Datenvolumen von bis zu einem Terabyte vor. Damit eignet sich der Chip besonders für Aufnahmen in hoher Auflösung.

Speicherkarte von Sandisk

© dpa

Auf der SDXC-Speicherkarte Extreme Pro von Sandisk können bis zu einem Terabyte Daten gespeichert werden.

Mehr Platz für hohe Auflösungen. Bis zu einem Terabyte (rund 1024 Gigabyte) fasst eine vom Speicherhersteller Sandisk auf der Photokina (noch bis 25. September) vorgestellte SDXC-Speicherkarte.

Besonders geeignet für 4K- oder 8K-Auflösung

Der Prototypen-Chip von der Größe einer Briefmarke soll Kameranutzern erlauben, mit den immer höher werdenden Auflösungen vor allem von Videokameras Schritt zu halten. Bei Filmen in 4K- (3840 zu 2160 Pixel) oder 8K-Auflösung (7680 zu 4320 Pixel) fallen schnell so große Datenmengen an, dass aktuelle Speichergrößen nur noch für kurze Aufnahmen ausreichen würden. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit machte das Unternehmen noch nicht.
Leeren Akku vermeiden
© dpa

Fotografie

So gelingt das perfekte Bild: Unser Ratgeber zum Thema digitale Fotografie. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 27. September 2016 11:50 Uhr

Weitere Meldungen