photokina Messe: Die neuen Kameras

photokina Messe: Die neuen Kameras

Digitale Kompaktkameras werden kleiner und dünner. Zugleich steckt in ihnen aber immer mehr High-Tech. Besonderes Interesse wecken die noch neuen Systemkameras, wie die Messe photokina in Köln zeigt. 3D ist schon fast ein Muss.

  • photokina 2010© dpa
    Bei der diesjährigen photokina in Köln werden rund 150 000 Besucher erwartet. (Bild: dpa)
  • photokina 2010© dpa
    3D-Technologie und HD-Qualität stehen im Mittelpunkt der weltgrößten Fotomesse. (Bild: dpa)
  • photokina© dpa
    Auch spiegellose Systemkameras mit Wechselobjektiven stehen im Fokus. (Bild: dpa)
  • photokina© dpa
    Die Kameras werden zu Alleskönnern, bleiben dabei aber einfach bedienbar - und werden immer robuster. (Bild: dpa)
  • photokina© dpa
    Der Branche zufolge werden Digitalkameras durch alle Generationen hinweg immer stärker zum ständigen Begleiter. (Bild: dpa)

photokina Messe

Mit 3D-Technologie und HD-Qualität im Blick ist die weltgrößte Fotomesse photokina (21. bis 26. September) an den Start gegangen. Rund 1250 Anbieter aus 45 Ländern zeigen in Köln ihre Neuheiten bei Kompaktkameras, die immer kleiner und flacher, zugleich aber auch robuster sind und mehr Funktionen haben. Allerdings werden sie auch wieder teurer.

Neu: Systemkameras

Auf der Messe stehen besonders spiegellose Systemkameras mit Wechselobjektiven im Fokus. Aber auch bei den klassischen Spiegelreflexkameras bieten vor allem die großen Hersteller neue Versionen mit stärkeren Bildsensoren oder besseren Autofokussystemen an.

Einfache Bedienung

Die Kameras werden immer mehr zu Alleskönnern, bleiben aber einfach bedienbar, wie Koelnmesse und Photoindustrie-Verband (PIV) betonten. «In unsere wichtigste Neuheit, die P7000, ist alles reingebaut, was man in eine Kompaktkamera einbauen kann», sagte zum Messestart Markus Hillebrand von Nikon. 3D-Movies könnten gedreht werden, auch bei schlechten Lichtverhältnissen seien gute Bilder machbar.

Die Technik hilft

«HD ist eines der großen Themen auf der photokina, bis hin zum Drucker», meinte ein Sprecher von Canon. Video-Funktionen, teilweise in HD-Qualität, seien bei den neuen PowerShot-Kompaktmodellen schon überall drin. Schnelligkeit ist gefragt, viele moderne Geräte sind mit Multishot-Funktionen ausgerüstet, die in einer Sekunde so oft auslösen, dass der Fotograf den richtigen Augenblick gar nicht mehr verpassen kann. Es gibt Hilfen gegen Verwackeln oder Funktionen zur besonderen Betonung von Gesichtern bei Porträtfotos. Manche Kameras können sogar Menschen wiedererkennen, die man vorher schon einmal fotografiert hat.

Kamera mit Facebook-Zugang

Bilder sollen im Internet-Zeitalter auch schnell kommuniziert werden können. Bei vielen modernen Kameras lassen sich Fotos oder Videoclips mit wenigen Handgriffen in YouTube einstellen oder in Netzwerke wie Facebook. Auch Fotobücher gehören weiter zu den Verkaufsschlagern, wie der Marktführer Cewe Colour berichtete. Hier gebe es ebenfalls Weiterentwicklungen: So könnten die am PC fürs Fotobuch ausgewählten Bilder zugleich auch per Mausklick ins Internet gestellt werden, etwa um Freunden dort Urlaubsgeschichten zu erzählen.

Branche optimistisch

Die Branche zeigte sich zu Beginn der alle zwei Jahre stattfindenden photokina optimistisch. Bei Verkaufszahlen und Umsatz rechnen Industrie und Handel im weltweiten Rekordjahr 2010 auch für Deutschland mit Zuwächsen. Alle drei bis fünf Jahre kaufe sich der Verbraucher hierzulande eine neue Kamera, die in allen Generationen immer stärker zum ständigen Begleiter werde. Zu der internationalen Branchenschau am Rhein, bei der auch Camcorder, Fotohandys oder Drucker präsentiert werden, erwarten die Veranstalter gut 150 000 Besucher.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 21. September 2010 19:53 Uhr

Weitere Meldungen