Biometrie-Sicherung: Wie sicher sind Fingerabdruckscan und Co.?

Biometrie-Sicherung: Wie sicher sind Fingerabdruckscan und Co.?

Biometrische Verfahren erhalten immer stärker Einzug in den Alltag - von Smartphones mit Fingerabdrucksensor bis hin zu Iris- und Gesichtsscan. Aber sind diese Methoden auch sicher?

  • Persönliches Sicherheitsmuster auf Tablet© dpa
    Auch persönliche Bewegungsmuster werden heutzutage verstärkt genutzt, um Smartphones und Tablets zu entsperren.
  • Fingerabdruckensor auf Apples iPhone© dpa
    Mittels "TouchID" können Apple Geräte ab dem iPhone 5S mit einem Fingerabdruck entsperrt werden.
  • Windows 10: Iris-Scan© dpa
    Iris-Scan: Auch Windows 10 nutzt biometrische Verfahren.
  • Fingerabdruck als Schlüssel© dpa
    Experten raten davon ab, sensible Daten ausschließlich mit einem Fingerabdruck zu sichern.

Zurück zum Artikel: „Biometrie-Sicherung: Wie sicher sind Fingerabdruckscan und Co.?“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Gamescom 2016© Koelnmesse
    Gamescom 2016
  • CeBIT 2016© Deutsche Messe
    CeBIT 2016
  • IFA 2015© Messe Berlin
    IFA 2015
  • E3 2016© Entertainment Software Association (ESA)
    E3 2016
  • Gamescom 2015© Koelnmesse
    Gamescom 2015
  • IFA 2014© IFA 2014
    IFA-Neuheiten 2014