Outlook: So exportiert man die Kontakte

Outlook: So exportiert man die Kontakte

Wer seine in Outlook angelegten Kontakte anderweitig nutzen möchte, sucht in Microsoft Outlook oft vergeblich nach einer Exportfunktion für Kontakte. Alle Schritte im Detail erklärt.

Exportfunktion in Outlook gut versteckt

© dpa

Die Exportfunktion bei Outlook 2010 findet sich unlogischerweise unter «Importieren». (Bild: Schieb)

Kontakte exportieren

Outlook bietet eine Exportfunktion - allerdings hat Microsoft den Befehl etwas versteckt. Um die Konstakte aus Outlook zu exportieren, eine beliebige Ansicht des Mail-Programms öffnen und dann den Befehl «Datei | Öffnen» aufrufen.

1. Im Outlook-Menü „Datei“ öffnen

Outlook Kontakte exportieren

2. Unter „Datei“ auf „Öffnen“ gehen

Outlook Kontakte exportieren
Es folgt ein Klick auf das Symbol «Importieren». Das scheint auf den ersten Blick unlogisch, aber hier gibt es den Befehl «In eine Datei exportieren».

3. „Importieren“ öffnen

Outlook Kontakte exportieren

4. In Datei exportieren

Outlook Kontakte exportieren
Den Eintrag markieren, mit «Weiter» bestätigen und das Exportformat festlegen, etwa «Microsoft Excel 97-2003» oder «Kommagetrennte Werte (Windows)». Mit «Weiter» fortfahren und in der Liste den Ordner auswählen, der exportiert werden soll, zum Beispiel die «Kontakte». Nach Klicks auf «Weiter» und «Fertig stellen» startet Outlook den Datenexport.

5. Dateityp wählen

Outlook Kontakte exportieren

6. Zu exportierenden Ordner wählen

Outlook Kontakte exportieren

7. Speicherort festlegen

Outlook Kontakte exportieren - Zielordner zum Speichern festlegen

8. Export bestätigen mit „Fertig stellen“

Outlook Kontakte exportieren - Export bestätigen
Anschließend kann die exportierte Datei der Outlook-Kontakte in dem entsprechenden Zielordner geöffnet werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 13. Dezember 2017 15:50 Uhr

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen