Foto- und Videobearbeitung: Einfach und kostenlos

Foto- und Videobearbeitung: Einfach und kostenlos

Ob lustige Urlaubsfotos, Aufnahmen malerischer Herbstlandschaften oder einfach nur Schnappschüsse mit der Handykamera – Fotos und Videos sind schnell gemacht, aber was passiert danach?

  • Windows Live Fotogalerie© Microsoft
    Windows Live Fotogalerie
  • Windows Live Fotogalerie© Microsoft
    Windows Live Fotogalerie
  • Windows Live Movie Maker© Microsoft
    Windows Live Movie Maker
Allzu oft geraten die digitalen Erinnerungen auf der Festplatte oder dem Speicherchip der Kamera in Vergessenheit. Dabei gibt es viele praktische Möglichkeiten, Fotos und Videos übersichtlich zu archivieren, zu bearbeiten und auf unterhaltsame Weise zu präsentieren oder zu veröffentlichen.

Henrik Schapp, Produktmanager bei Microsoft für die kostenlosen Bild- und Videobearbeitungsprogramme „Windows Live Fotogalerie“ und „Windows Live Movie Maker“, gibt 10 Expertentipps, wie man die schönsten Motive als Fotos und Video festhält. Und eine Idee für die kommende Silvesterparty hat er auch anzubieten.

1 – Das perfekte Bild

Wer kennt das nicht: Zahllose Bilder der Familie und Freunde von der letzten Feier wurden geschossen, aber nicht alle erweisen sich als richtig gelungen. Mal verdreht der Sprössling die Augen, mal ist das Gesicht der Freundin verdeckt. Dank bestimmten Bearbeitungsfunktionen lassen sich aber Foto-Ausschnitte einfach austauschen. Die Bildbearbeitungsanwendung Windows Live Fotogalerie bietet mit „Foto Fusion“ solch eine Funktion an. Mit ihrer Hilfe lassen sich mehrere Aufnahmen eines Gruppenfotos miteinander kombinieren und einzelne Bildausschnitte austauschen. Aus mehreren Fotos kombiniert man blitzschnell ein Bild, in dem alles stimmt. Einfach per Klick die Person auswählen, die sich nicht von ihrer optimalen Seite zeigt, und das perfekte Kameralächeln aus dem nächsten Bild einfügen.

2 – Die AutoFilm-Designs: Ein fertiges Video mit einem Klick

Wer seine Freunde gerne mal mit einem kleinen Video überraschen würde, sich aber noch kein entsprechendes Knowhow aneignen konnte, der kommt mit den bereits mitgelieferten AutoFilm-Designs des Windows Live Movie Maker voll auf seine Kosten. Ein einziger Klick macht aus dem zusammengeschnittenen Video- und Fotomaterial inklusive Vorspann ein Gesamtwerk. Zur Auswahl stehen einzelne Styles wie „Zeitgenössisch“ oder „Kino“, Ausblend- Schwenk- und Zoomeffekte sowie automatische Schwarzweiß- und Sepia-Färbung für das gesamte Video. Zusätzlich bietet Movie Maker rund 25 weitere visuelle Effekte, um Videos weich zu zeichnen, Plakateffekte und lustige 3-D Wellen hinzuzufügen oder die Farbgebung weiter zu modifizieren. Diese Funktionen sind mit einem Klick im Menü „Visuelle Effekte“ aktivierbar.

3 – Das Original ist unantastbar

Wer sich schon einmal mit Fotobearbeitungsprogrammen beschäftigt hat, der kennt es sicher – eine neue Funktion wurde entdeckt, und schon kann man seinen Schnappschüssen eine wunderschön altmodische Sepianote verleihen. Prompt wird das neu erlernte Feature auf eine ganze Reihe Fotos angewandt. Aber eine Woche später ist die erste Begeisterung verpufft und man wünscht sich das Original zurück. Daran hat Windows Live Fotogalerie gedacht. Egal wie oft sie das Foto verändern, egal was sie machen und wie oft sie die Versionen speichern – ein Klick auf die Funktion „Auf das Original Zurücksetzen“ im Menü „Bearbeiten“ und das Foto ist wieder im Ursprungszustand.

4 – Ortsgenaue Zuordnung der Fotos mit „Geotags“

Fotos sind eine Erinnerung fürs Leben, und dank der digitalen Technik knipsen wir viel mehr als früher. Aber nach einiger Zeit kann es schwierig werden, den Wust an Fotos richtig zuzuordnen. „Waren wir da noch in Marseille oder schon in Montpellier? Ist das hier ein Foto von Dirks Hochzeit oder Tims Konfirmation? Und was ist das für ein Denkmal hier im Hintergrund?“ Windows Live Fotogalerie kann auch hier helfen. Alle gesammelten Erinnerungen lassen sich nämlich nicht nur nach Gesichtern, Namen oder Datum sortieren, sondern auch per so genanntem „Geotag“ geographisch zuordnen. Dabei liest die Software die lokalen Zusatzinfos der Bilddatei anhand übermittelter GPS-Daten aus und gibt automatisch den Ort des Bildes an. Alternativ kann der Nutzer den Standort aber auch manuell in das dafür vorgesehen Textfeld „Geomarkierung“ in der rechten Menüleiste eintragen. So weiß man auch noch Jahre später über Reiseroute und Veranstaltungsort Bescheid.

5 – Spannende Slideshow statt dröger Diavortrag

Der Urlaub ist vorbei und man hat fleißig Fotos geschossen. Entspannt und voller neugewonnener Eindrücke geht es wieder nach Hause, wo man Freunden und Bekannten gerne zeigen möchte, was man in den letzten Wochen so alles erlebt hat. Aber ein mühseliges Klicken durch die Schnappschüsse begeistert heutzutage niemanden mehr richtig. Gut, dass es den Slideshow Modus in Windows Live Fotogalerie gibt. Mit stimmigen Rhythmen, Überblendeffekten und Zwischenanimationen hat man in kurzer Zeit eine multimediale Diashow zusammengestellt. Dazu lässt sich die fertige Diashow mit einem Kick auf Skydrive, Facebook, Flicks, Windows Live Groups und YouTube veröffentlichen.

6 – Die eigenen Kunstwerke auf Skydrive, YouTube und Flickr veröffentlichen

Die Online-Festplatte Skydrive bietet jedem Windows Live Nutzer bis zu 25 Gigabyte Speicherplatz. Aus Fotogalerie und Movie Maker heraus lassen sich Bilder, Diashows und Filme direkt in Skydrive abspeichern und zum Beispiel als Link an Freunde weiterleiten. Befinden sich beeindruckende Landschaftsaufnahmen und Sightseeing-Videos bereits auf der Online-Festplatte Skydrive und wurden entsprechend in Windows Live Fotogalerie oder Movie Maker bearbeitet, steht der Veröffentlichung zum Beispiel auf YouTube oder Flickr nichts mehr im Wege. Mit einem Klick in der Menüleiste können die jeweiligen Fotos und Videos auf die beliebten Internetportale hochgeladen und von anderen Usern bewertet und per Link weitergeleitet werden.

7 – Deine, meine, unsere! Fotos mit den Freunden teilen.

Das Teilen der eigenen Fotos mit seinen Freunden wird durch die Windows Live Fotogalerie noch einfacher. Mit wenigen Mausklicks kann man die Bilder um die neusten Schnappschüsse seiner Bekannten ergänzen. Einfach den gewünschten Kontakt aus der Liste der Hotmail- und Messenger-Kontakte auswählen und die jeweils veröffentlichten Fotos herunterladen. So verbindet Windows Live die Fotogalerie mit den Kontakten seines E-Mail und Chatprogramms und lässt andere ausgewählte Kontakte an den eigenen Bildern teilhaben.

8 – Komplette Fotosammlungen als Anhang per E-Mail verschicken

Normalerweise sollte eine E-Mail nicht größer als 5 Megabyte sein, um sicher zu gehen, dass die Nachricht auch beim Empfänger ankommt und nicht unnötig lange dessen Posteingang blockiert. Doch wie verschickt man zum Beispiel seine umfangreiche Baby-Bilderstrecke an die frischgebackenen Großeltern, ohne dabei an die Anhangsgrenze der E-Mail zu stoßen? Schließlich kann ein einziges Foto alleine schon mal 5 MB groß sein. Mit einem E-Mail Konto bei Windows Live Hotmail sind seit neuestem E-Mail Anhänge von bis zu 10 GB pro Nachricht möglich. Durch den in Hotmail kostenfrei zur Verfügung stehenden Onlinespeicher Windows Live SkyDrive können per Link bis zu 200 Fotos oder Dateien mit bis zu 50 MB Größe in einer einzelnen Nachricht versendet werden. Der Empfänger erhält dabei die Fotos in der Mail im Vorschauformat, ohne dass die eigentlichen Dateien verschickt werden müssen. Mit einem Klick kann er die Bilder dann direkt downloaden.

9 – Bilder finden leicht gemacht

Mit der Zeit sammelt sich auf der Festplatte eine erstaunliche Anzahl von Fotos an. Da ist es oft nicht einfach, die Ordnung im digitalen Fotoalbum zu bewahren. Windows Live Fotogalerie bietet eine umfassende Ordnen-Funktion, die in kurzer Zeit das gewünschte Foto zu Tage fördern kann. Neben dem Namen, dem Datum oder der Beschriftung des Fotos kann das Fotokontingent auch nach auf den Fotos markierten Personen oder der Bewertung des Fotos angeordnet werden. Ergänzend machen die Such- und die Filterfunktion das Finden eines bestimmten Bildes noch einfacher.

10 – Silvester Video-Einladung

Das Jahresende rückt immer näher, und vielleicht planen Sie ja eine private Silvesterfeier. Wie wäre es da zum Beispiel mit einer innovativen Video-Einladung an Ihre Gäste? Sprechen Sie Ihre Einladung einfach in Ihre Web-Cam oder lassen Sie sich filmen. Mit Windows Live Movie Maker können Sie auch ohne großes Vorwissen Videos laden, zusammenschneiden, mit Musik unterlegen, Text einblenden und die Videodatei am Ende abspeichern und verschicken. Innerhalb weniger Minuten haben Sie eine Einladung kreiert, die garantiert Eindruck schindet.

Tipp: Das kostenlose Software-Paket „Windows Live Essentials 2011“ inklusive der Anwendungen „Windows Live Fotogalerie“ und „Windows Live Movie Maker“ können hier kostenlos heruntergeladen werden.

Aktualisierung: Donnerstag, 14. Dezember 2017 15:30 Uhr

Tipps Bildbearbeitung

Weitere Meldungen