PowerPoint: Folien im Vortrag unterbrechen

PowerPoint: Folien im Vortrag unterbrechen

Viele verwenden Powerpoint, um ihre Präsentationen oder Vorträge zu unterstützen. Es empfiehlt sich allerdings, die jeweils aktuelle Arbeitsfolie nicht ständig sichtbar zu haben.

Power Point

©

Power-Point: Mit nur einem Klick wird der Bildschirm wahlweise dunkel oder hell.

PowerPoint ist ein gutes Instrument um eigene Referate oder Reden zu unterstützen. Ungünstig wird es jedoch, wenn die technische Präsentation Überhand nimmt und somit der Redner gar nicht zur Geltung kommt. Hier kann es helfen, an manchen Stellen die Technik ruhen zu lassen.

Um das Publikum nicht unnötig abzulenken oder wenn zu einem neuen Thema gewechselt wird, empfiehlt es sich, die Folie zumindest zeitweise zu verdecken. Das lässt sich mit einem einzigen Tastendruck erledigen: Nur die Taste "B" drücken, daraufhin schaltet Powerpoint den Bildschirm schwarz. Wer weiß bevorzugt, drückt die Taste "W". Soll es mit der Präsentation weitergehen, genügt ein erneuter Druck auf die Taste "B" bzw. "W", und schon ist die letzte Folie wieder sichtbar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. September 2019 13:20 Uhr

Powerpoint-Tipps

Weitere Meldungen