Windows 7 Support endet - Das ist zu tun

Windows 7 Support endet - Das ist zu tun

Langsam heißt es Abschied nehmen: Microsoft stellt am Dienstag (14. Januar) den gesamten Support für die privaten Nutzerinnen und Nutzer von Windows 7 ein. Das bedeutet: Es gibt keine Sicherheits- und Softwareupdates mehr. Supportanfragen werden wohl auch nicht mehr beantwortet.

  • Ist das noch sicher oder nicht?© dpa
    Wer Windows 7 nach dem 14. Januar 2020 weiter nutzt, geht ein hohes Sicherheitsrisiko ein.
  • Datenschutz bedenken© dpa
    Nach der Installation von Windows 10 sollte man in den Einstellungen gleich den Datenschutz nachjustieren.
  • Blau leuchtet das Fenster© dpa
    Um Windows 10 als Betriebssystem werden die meisten Windows-7-Nutzer wohl nicht herumkommen.

Zurück zum Artikel: „Windows 7 Support endet - Das ist zu tun“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • Gamescom 2016© Koelnmesse
    Gamescom 2016
  • CeBIT 2016© Deutsche Messe
    CeBIT 2016
  • IFA 2015© Messe Berlin
    IFA 2015
  • E3 2016© Entertainment Software Association (ESA)
    E3 2016
  • Gamescom 2015© Koelnmesse
    Gamescom 2015
  • IFA 2014© IFA 2014
    IFA-Neuheiten 2014