Land Rover Defender als Plug-in-Hybrid

Land Rover Defender als Plug-in-Hybrid

Land Rover wagt nun auch mit dem Defender den ersten Schritt in die Elektromobilität. Die Neuauflage des urtümlichen Geländewagens bieten die Briten jetzt auch als Plug-in-Hybrid an. Für Preise ab 74 700 Euro fährt der Allradler damit zumindest rund 50 Kilometer rein elektrisch.

Der Land Rover kommt als Plug-in-Hybrid

© dpa

Klassischer Klotz? Der Vorgänger des neuen Defender reifte zur Legende. Die Nachfolgegeneration gibt sich seit 2020 moderner und ist jetzt auch als Plug-in-Hybrid zu haben.

Fürs Erste ausschließlich in der Modellvariante 110 mit fünf Türen angeboten, kombinieren die Briten hier einen 2,0 Liter großen Vierzylinder mit 221 kW/300 PS mit einer E-Maschine von 105 kW. Die Systemleistung gibt Land Rover mit 297 kW/404 PS und den Normverbrauch mit 2,8 Litern an (64 g/km CO2-Ausstoß).
Rein elektrisch angetrieben, schafft der Defender dem Hersteller zufolge bis zu 140 km/h, mit vereinten Kräften sind ein Sprintwert von 5,1 Sekunden und ein Spitzentempo von 209 km/h möglich.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 14. Juli 2021 01:02 Uhr