Kfz-Versicherungen in Berlin besonders teuer

Kfz-Versicherungen in Berlin besonders teuer

Autofahrer in Berlin werden auch im Jahr 2017 bei Kfz-Haftpflicht-, Vollkasko- sowie Teilkaskoversicherung in die höchsten Regionalklassen eingestuft.

Zusammenstoß zweier Autos

© dpa

Berliner zahlen wegen der vielen Unfälle als Folge der hohen Verkehrsdichte auch viel für Kfz-Versicherungen.

Ursache seien die vielen Unfälle als Folge der hohe Verkehrsdichte, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Mittwoch (31. August 2016) in Berlin mit. Die Bundeshauptstadt liege gleichauf mit Hamburg und München.

Kfz-Versicherung in Brandenburg günstig

In Brandenburg hingegen bleiben die Autoversicherungen 2017 günstig. Laut GDV gelten bei der Haftpflicht für 85 Prozent der Fahrzeughalter in 15 der 18 Zulassungsbezirke weiter die niedrigsten Regionalklassen 1 und 2. Der Bezirk Märkisch-Oderland rutscht eine Regionalklasse niedriger, höher eingestuft werden hingegen die Bezirke Brandenburg und Teltow-Fläming.

Niedrige Einstufung, niedriger Beitrag?

Die Regionalklassen für die insgesamt 415 deutschen Zulassungsbezirke werden vom GDV ein Mal im Jahr herausgegeben. Sie spiegeln die Schadensbilanz der Regionen wider. Allerdings ist laut GDV mit einer besseren Einstufung nicht automatisch ein niedrigerer Beitrag verbunden. Dieser werde von mehreren Komponenten bestimmt, von denen die Einstufung nur eine ist.

6,3 Millionen Versicherte profitieren von Herabstufungen

Laut GDV profitieren in diesem Jahr bundesweit fast 6,3 Millionen Kfz-Haftpflichtversicherte von günstigeren Regionalklassen. Rund 4,8 Millionen würden heraufgestuft, für weitere 28,5 Millionen ändere sich nichts.
Kfz-Versicherung
© dpa

Kfz-Versicherungen

Ratgeber Kfz-Versicherung mit Infos zu Tarifen, Versicherungswechsel, Verhalten im Schadensfall und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 31. August 2016 11:08 Uhr