Kfz-Versicherung: Bei Basistarifen fehlen wichtige Leistungen

Kfz-Versicherung: Bei Basistarifen fehlen wichtige Leistungen

Autofahrer können bei Kfz-Versicherern mit einem Basistarif zwar sparen, bekommen dafür aber auch weniger Leistung.

Basistarife der Kfz-Versicherung prüfen

© dpa

Der Preis ist verlockend - und die Leistung oft entsprechend schmal.

Autofahrer können bei Kfz-Versicherern mit einem Basistarif zwar zwischen 5 und 15 Prozent gegenüber teureren Komforttarifen sparen, dafür müssten sie aber Abstriche machen, etwa beim Kaskoschutz für grob fahrlässig verursachte Schäden oder solche durch Marderbiss. Dies teilt das Vergleichsportal Verivox mit. Typisch seien auch Einschränkungen bei Leistungen für Wildunfälle und Elementarschäden. Außerdem würden Basisversicherte im Schadensfall zwei bis drei Schadenfreiheitsklassen weiter zurückgestuft. In der Kfz-Haftpflicht entfalle die Police für Leihwagen im Ausland.

Kfz-Versicherungen: Tarife vergleichen

Verivox empfiehlt, Preis und Leistung von Basistarifen gegen Komforttarife mit individuell vereinbarten Vergünstigungen abzuwägen. Rabattmöglichkeiten gebe es viele, zum Beispiel für eine geringe Jahreslaufleistung, einen Pkw-Stellplatz in einer abschließbaren Garage oder auch für bestimmte Berufsgruppen wie Angestellte im öffentlichen Dienst oder Mitarbeiter gemeinnütziger Organisationen. Sogar Bahncard-Besitzer und Automobilclub-Mitglieder profitierten mitunter von Rabatten. Wer das Rabattpotenzial vollständig ausschöpfe, könne den Beitrag im Komforttarif um bis zu 60 Prozent senken.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 29. Juli 2013 14:54 Uhr

Mehr zum Thema