Nissan Leaf: Der Anfang vom Alltag

Nissan Leaf: Der Anfang vom Alltag

Der neue Nissan Leaf sieht konventioneller aus und wird auch sonst zu einem gewöhnlichen Auto. Trotzdem bleibt ein bisschen Nervenkitzel.

  • Nissan Leaf© dpa
    Der Nissan Leaf will in seiner zweiten Auflage noch alltagstauglicher werden.
  • Nissan Leaf© dpa
    Bei einem Elektroauto kommt es auf den Akku an. Nissan hat die Kapazität auf 40 kWh erhöht. Das heißt, laut Normzyklus schafft der neue Leaf 378 Kilometer, mit dem XXL-Akku rund 500 Kilometer.
  • Nissan Leaf© dpa
    Der neue Stromer überzeugt durch ein besseres Fahrverhalten - und durch neue Features wie das e-Pedal. Das fasst Gas und Bremse zu einem Fußpedal zusammen.
  • Nissan Leaf© dpa
    Eine ebenso interessante Neuerung ist der ParkPilot. Auf Knopfdruck übernimmt die Technik das Einparken.
  • Nissan Leaf© dpa
    Das futuristische Cockpit passt gut zum Leaf.
  • Nissan Leaf© dpa
    Die Materialauswahl ist eher mäßig. Der Kofferraum ist zwar geräumig, Punktabzug gibt es aber für die relativ hohe Ladekante.

Zurück zum Artikel: „Nissan Leaf: Der Anfang vom Alltag“

Weitere aktuelle Fotostrecken

  • BMW C 400 GT© dpa
    Roller-Neuheiten 2019
  • McLaren 720S Spider© dpa
    McLaren 720S Spider
  • FTR 1200© dpa
    Motorradneuheiten 2019
  • Audi Q3© dpa
    Audi Q3
  • BMW Z4 M40i© dpa
    BMW Z4
  • 1. Windschutzscheibe mit heißem Wasser abtauen© dpa
    Autofahren im Winter: Die 10 größten Fehler