Alkohol-Interlock: Erst pusten, dann fahren

Angeschickert Auto fahren? Alkohol-Interlocks machen das unmöglich. Wie die Wegfahrsperre funktioniert - und in welchen Ländern sie schon Vorschrift ist.
Alkoholtest
Mit Alkohol-Interlock müssen Autofahrer nicht erst bei einer Polizeikontrolle pusten, sondern schon im eigenen Wagen. © dpa

Schon kleine Mengen Alkohol können hinter dem Steuer eines Autos gefährlich werden. «Bereits ab 0,2 Promille sind erste Ausfallerscheinungen zu verzeichnen, ab 0,6 Promille ist bei den meisten Menschen die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt», sagt Verkehrspsychologin Karin Müller.

Schon wenig Alkohol gefährdet Verkehrssicherheit

Alkohol wirke direkt auf das Gehirn und führe unter anderem zu Beeinträchtigungen der Wahrnehmung, der Reaktionsgeschwindigkeit, der Aufmerksamkeit und des logischen Denkens. Und das wiederum gefährde in hohem Maße die Verkehrssicherheit.

Alkohol-Interlock ist effektive Wegfahrsperre

Eine Möglichkeit, dieser Gefahr technisch zu begegnen, stellt der Einsatz von Alkohol-Interlocks dar. Dabei handelt es sich um Wegfahrsperren, die ins Fahrzeug eingebaut werden. Sie erlauben den Start des Motors nur, wenn der Fahrer zuvor in das Mundstück des Alkohol-Interlocks eine Atemprobe abgegeben hat, in der kein Alkohol nachweisbar ist.

Wo Alkohol-Interlocks Vorschrift schon sind

In zahlreichen Staaten Europas gibt es bereits Gesetze für den Einsatz von Alkohol-Interlocks. Zum Beispiel als präventive Maßnahme in Frankreich oder Finnland für Schulbusse und andere Fahrzeuge, die Kinder transportieren. In Finnland und Schweden müssen außerdem alkoholauffällige Fahrer - quasi als Bewährungsauflage - ein Alkohol-Interlock im Fahrzeug installiert haben.

Einsatz in Deutschland bisher freiwillig

In Staaten wie Frankreich, Österreich und Dänemark sind entsprechende Gesetze verabschiedet und in der Umsetzungsphase. In Deutschland ist der Einsatz von Alkohol-Interlocks aktuell nur auf freiwilliger Basis möglich. So gibt es zum Beispiel Transportunternehmen, die diese Geräte in Absprache mit ihren Angestellten eingebaut haben.

Auf Restalkohol achten

Restalkohol im Blut berechnen

Viele Autofahrer unterschätzen nach einer durchzechten Nacht den Alkoholgehalt im Blut. Rechnen kann helfen. Wie viele Promille der Körper pro Stunde abbaut. mehr »
Ein Bier zu viel?

Alkohol-Mythen: Fünf Dinge, die nicht wahr sind

Hilft Kaffee, um nüchtern zu werden? Machen Mixgetränke weniger betrunken als Schnaps? Eine Expertin räumt mit fünf Mythen rund um den Alkohol auf. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: Dienstag, 30. Januar 2018 10:54 Uhr

max 26°C
min 14°C
Teils bewölkt mit vereinzelten Gewittern Weitere Aussichten »

Kfz-Versicherungen vergleichen

Vergleichsrechner Kfz-Versicherung
Autoversicherung einfach wechseln. Bester Preis und beste Leistung sofort online mit dem Vergleichsrechner finden. mehr »

Verkehr Berlin

Verkehrszeichen: Vorfahrt gewähren
Wichtige Informationen für Autofahrer in Berlin: Staumelder, Routenplaner, Baustellen und mehr »

Parken in Berlin

Verkehrszeichen: Parken
Parkhäuser, Anwohnerparken, Parkgebühren, Park & Ride und mehr »

Öffentlicher Nahverkehr

Bahnübergang unbeschrankt
S- und U-Bahn, Tram, Bus: Infos, Strecken, Fahrpläne mehr »

Umweltzone Berlin

Umweltzone
Alle Infos zur Umweltzone: Fragen und Antworten, Stufe 2, Ausnahmeregelungen und mehr »

Verkehrsmessen

InnoTrans 2016 - Publikumstage
Die wichtigsten Transportmessen und Verkehrsmessen in Berlin mit Termin, Beschreibung und Anfahrt. mehr »
(Bilder: dpa; StVO; PhotoSG - Fotolia.com ; InnoTrans)