Scheibe beschlagen: Was tun?

Scheibe beschlagen: Was tun?

Bei einem unerwarteten Regenschauer kann es schnell dazu kommen, dass die Frontscheibe im Auto beschlägt. Dafür gibt es eine einfache Lösung.

Beschlagene Scheibe

© dpa

Wer wegen einer beschlagenen Scheibe nicht mehr gut sehen kann, sollte schnellstmöglich Heizung oder Klimaanlage voll aufdrehen.

Vor allem im Herbst, bei Frost oder nach einem plötzlichen Regenschauer im Sommer kann die Frontscheibe beschlagen. Grund ist der abrupte Temperaturunterschied, erklärt der Tüv Süd.

Heizung und Lüfter voll aufdrehen

Wer jetzt die Heizung oder Klimaanlage auf höchste Wärmestufe und volle Lüfterleistung stellt und den Luftstrom gegen die Frontscheibe lenkt, dürfte bald wieder freie Sicht bekommen. Dann können die Autofahrer wieder zur normalen Einstellung zurückkehren und sich auf den Weg machen.

Schmutzige Scheiben beschlagen schneller

Wer die Fenster einen Spalt öffnet, kann den Prozess übrigens beschleunigen - vor allem im Herbst und Winter, wenn die Luft sehr kalt und trocken ist. Durch die Öffnungen strömt die warme Luft, die viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, nach draußen und die frische Luft findet ihren Weg hinein. Generell verbessert eine auch von innen saubere Frontscheibe die Sicht der Autofahrer, nicht nur bei Regen. Denn schmutzige Scheiben beschlagen schneller.

Frontscheibe auch außen sauber halten

Auch von außen können die Scheiben beschlagen. Dort sorgen Autofahrer beispielsweise im Sommer mit einem stets ausreichend gefüllten Behälter des Scheibenwaschwassers vor. Die Prüforganisation rät zu Zusätzen, die Insektenreste auflösen können. Ansonsten könne es stark auf der Scheibe schmieren, wenn man die Wischer einschaltet.

Gegebenenfalls Innenraumfilter wechseln

Ist die Scheibe immer wieder beschlagen, sollten Autofahrer den Innenraumfilter wechseln. Denn ist er verschmutzt, verringert das den Luftdurchsatz von Lüftung und Klimaanlage. Manchmal steht auch einfach ein Schalter auf der falschen Position: Ist die Lüftung auf Umluft gestellt, wird die feuchte Luft im Auto nur umgewälzt statt ausgetauscht.

Scheibe trockenwischen oder nicht?

Wer die beschlagene Scheibe schnell mit einem Taschentuch oder Lappen trockenwischt, wird mit Schlieren bestraft, die auch später immer wieder die Sicht erschweren. Wer wischen muss, sollte ein Microfasertuch oder einen speziellen Fensterschwamm dafür nutzen. Auch bei der Technik gibt es Feinheiten zu beachten: Wer immer in eine Richtung wischt statt kreuz und quer, ist besser dran. Zwischendurch Tuch oder Schwamm gut trocknen lassen.

Quelle: dpa/Berlin.de

| Aktualisierung: Freitag, 15. September 2017 12:31 Uhr