Themen » Auto & Motor » Autotechnik

Sekundenschlaf vorbeugen: Eigenen Schlafrhythmus berücksichtigen

Wer übermüdet ist, riskiert Unfälle durch Sekundenschlaf. Für mehr Sicherheit am Steuer sorgt die Beachtung des Schlafrhythmus. Das gilt vor allem für Pendler.
«Lerchen» und «Eulen»
Die Schlafrhythmen unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Deshalb lohnt es sich herauszufinden, welcher Rhythmus zu einem persönlich passt. © dpa

Gerade Berufspendler sind oft am frühen Morgen gleich nach dem Aufstehen oder nachmittags mit dem Auto unterwegs. Wer dabei aber zu müde ist, riskiert Unfälle durch Unaufmerksamkeit oder Sekundenschlaf.

"Lerchen": Mit Spaziergang Übermüdung vorbeugen

Der individuelle Schlafrhythmus variiert von Mensch zu Mensch, erklärt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR). Einige werden abends schneller müde und fühlen sich am Morgen ausgeruhter - die sogenannten «Lerchen» im Fachjargon. Die Leistungskurve ist bei ihnen vormittags am höchsten. Sie können morgens meist sofort wach starten. Doch sie sollten am Nachmittag vor dem Heimweg im Auto noch etwa einen Spaziergang an der frischen Luft machen. Das vermeide Müdigkeit.

"Eulen": Morgens mehr Zeit gegen Sekundenschlaf

Die «Eulen» dagegen sind morgens in der Regel eher unausgeschlafen, werden aber abends später müde. Sie sollten sich am Morgen mehr Zeit lassen, um wach zu werden und erst richtig fit ins Auto steigen. Sie könnten außerdem über Fahrgemeinschaften nachdenken. Dort könne ein wacher Beifahrer die Aufmerksamkeit erhöhen und bei Bedarf vielleicht auch das Steuer übernehmen. Öffentliche Verkehrsmittel können in manchen Fällen ebenso eine Alternative sein.

Wann die meisten Unfälle wegen Müdigkeit passieren

Zwischen 6.00 und 8.00 Uhr und zwischen 14.00 und 16.00 Uhr passierten die meisten Unfälle wegen Müdigkeit, sagt der DVR und beruft sich dabei auf Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt).

LKW-Fahrer

Müdigkeitswarner: Schützen sie vor dem Sekundenschlaf?

Müdigkeitswarner sollen schläfrige Fahrer von der Weiterfahrt abhalten und somit gefährliche Unfälle verhindern. Eine Studie belegt nun eine ganz andere Wirkung. mehr »
Bei Müdigkeit eine Pause machen

Unfallrisiko: Müdigkeit ist so gefährlich wie Alkohol am Steuer

Schon ein paar Stunden weniger Schlaf pro Nacht erhöht das Unfallrisiko. Was Autofahrer tun können, wenn die Müdigkeit kommt. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: Montag, 4. September 2017 13:22 Uhr

max 16°C
min 9°C
Teils bewölkt mit vereinzelten Schauern Weitere Aussichten »

Kfz-Versicherungen vergleichen

Vergleichsrechner Kfz-Versicherung
Autoversicherung einfach wechseln. Bester Preis und beste Leistung sofort online mit dem Vergleichsrechner finden. mehr »

Verkehr Berlin

Verkehrszeichen: Vorfahrt gewähren
Wichtige Informationen für Autofahrer in Berlin: Staumelder, Routenplaner, Baustellen und mehr »

Parken in Berlin

Verkehrszeichen: Parken
Parkhäuser, Anwohnerparken, Parkgebühren, Park & Ride und mehr »

Öffentlicher Nahverkehr

Bahnübergang unbeschrankt
S- und U-Bahn, Tram, Bus: Infos, Strecken, Fahrpläne mehr »

Umweltzone Berlin

Umweltzone
Alle Infos zur Umweltzone: Fragen und Antworten, Stufe 2, Ausnahmeregelungen und mehr »

Verkehrsmessen

InnoTrans 2016 - Publikumstage
Die wichtigsten Transportmessen und Verkehrsmessen in Berlin mit Termin, Beschreibung und Anfahrt. mehr »

Kleinanzeigen auf Berlin.de

Stöbern Sie durch die Kleinanzeigen zum Thema Auto & Zubehör... mehr »
(Bilder: dpa; StVO; PhotoSG - Fotolia.com ; InnoTrans)