Kühler: Was tun, wenn der Motor überhitzt?

Kühler: Was tun, wenn der Motor überhitzt?

Auch bei modernen Fahrzeugen kann der Motor überhitzen und dadurch beschädigt werden. Wie man dann reagieren sollte.

Tourismus

© dpa

Beliebtestes Verkehrsmittel - trotz Stau: Mehr als die Hälfte der Deutschen verreist per Auto.

Autofahrer sollten an sehr heißen Tagen die Wassertemperaturanzeige ihres Wagens immer im Blick behalten. Grund: der Kühler könnte "überkochen". «Besonders hoch ist das Risiko bei langen Standzeiten in Staus, wenn das Aggregat nicht mehr durch den Fahrtwind gekühlt wird. Das gleiche gilt, wenn der Kühlwasserstand zu niedrig ist», sagt Hans-Georg Marmit von der Sachverständigen-Organisation KÜS. Kommt der Verkehr zum Stillstand, rät er dazu, den Motor abzustellen.

Zündung abstellen, Motorhaube öffnen

Nähert sich die Temperaturanzeige der roten Markierung, sollte man schnellstmöglich anhalten, die Zündung abstellen und die Motorhaube öffnen, damit das Auto abkühlen kann. Marmit empfiehlt: «Mindestens eine Viertelstunde abwarten und kontrollieren, ob Kühlflüssigkeit ausläuft oder Dampf austritt.»

Anschließend sollte der Wasserstand überprüft werden. «Aber auf keinen Fall den Kühlerdeckel öffnen, solange der Motor noch heiß ist», warnt der KÜS-Experte. Mit Hochdruck könnte heißes Wasser aus der Einfüllöffnung spritzen und zu Verbrennungen führen.

Mineralwasser geht auch

Ist das Kühlsystem augenscheinlich dicht und der Wasserstand ausreichend, kann die Fahrt vorsichtig und unter stetiger Beobachtung der Temperatur fortgesetzt werden.

Muss Kühlwasser nachgefüllt werden, eignet sich dafür laut Marmit auch Mineralwasser - «mit oder ohne Kohlensäure, das spielt keine Rolle». Nur sollte man anschließend in einer Werkstatt die Kühlmittel- und Frostschutzkonzentration überprüfen lassen.
Stellen Autofahrer ein Leck am Kühlsystem fest oder steigt die Wassertemperatur bei der Weiterfahrt erneut stark an, sollten sie den Wagen vorerst nicht weiter nutzen. Marmit: «Dann kann nur noch der Pannendienst helfen.»

Auto-Fotostrecken:

Cooles Zubehör

  • Head-Up-Display© dpa
    Head-Up-Display
  • Navi mit Handschrifterkennung© dpa
    Navi mit Handschrifterkennung
  • LED-Technik© citroen
    LED-Technik

Lifestyle-Autos: Chic und schnell

  • Citroen DS3© citroen
    Citroen DS3
  • Citroen DS3© citroen
    Citroen DS3
  • Citroen DS3© citroen
    Citroen DS3

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 17. Januar 2012 17:03 Uhr

Mehr zum Thema

Hitzewelle: So bleiben Sie cool